Kategorien
Autos

Triton Model H Elektro-SUV – 1.000 km Reichweite und 1.500 PS

Der Triton Model H kommt als Elektro-SUV aus den USA. Dabei lässt es das vorgestellte Model mit technischen Daten nur so krachen. Schließlich sollen satte 1.100 km Reichweite mit nur einer Ladung drin sein.

Triton Model H Elektro-SUV
Triton Model H Elektro-SUV @tritonev.co

Vorbestellung ab 5.000 Dollar

Vom Start-up Triton Solar kommt das Model H. Die Automobilschmiede mit Sitz im US-Bundesstaat New Jersey will den Full-Size-Elektro-SUV als Erstlingswerk schon bald auf den Markt bringen. Firmengründer ist im Übrigen Himanshu Patel. Dieser hatte bereits 2017 einen E-Rennwagen in Indien auf den Asphalt geschickt. Die Batterien dazu wurden selbst gebaut. Schließlich ist das nun gegründete Start-up ein Subunternehmen des Batterie- und Solarmodul-Herstellers. Die selbst entwickelten Akkus haben einen bedeutenden Vorteil – sie sind nur halb so groß wie die klassischen Energiespeicher.

Video

Das Model H von Triton kommt mit 8 Sitzplätzen und in 2 Leistungsvarianten. Dabei bleibt das technische Layout das Gleiche. Lediglich in der Gesamtspitzenleistung unterscheiden sich die Fahrzeuge. So wird eine Version mit 1.000 PS und eine Weitere mit 1.500 PS angeboten werden. Wichtig ist, dass es bislang jedoch nur die virtuellen Modelle gibt. Das Gewicht der Elektro-SUV liegt bei rund 3,5 t. Dennoch soll ein Sprint von 0 auf 100 km/h in etwa 3 Sekunden drin sein. Bei der Reichweite kommt die Batteriekapazität von 150 kWh zum Tragen. So werden mindestens 800 km erreicht. Die Powerversion mit den 1.500 PS kommt mit 200 kWh und schafft laut Hersteller 1.130 km.

Damit das Model H seinem Ruf als SUV auch gerecht wird, wird die Anhängelast bei 7 bis 12 t liegen. Hinzukommt eine elektronisch gesteuerte Aerodynamik, adaptive Luftfederung, große Bildschirme im Inneren und diverse andere Luxusfeatures. Laut der US-amerikanischen Automobilschmiede liegt das maximale Ladevolumen bei 5.700 l. Interessant ist, dass sich neben dem Elektro-SUV noch ein elektrifizierter Sportwagen in Entwicklung befinden soll. Das Unternehmen will den F4 noch 2020 vorstellen.

Triton Model H SUV in Schwarz und Champagne
Triton Model H SUV in Schwarz und Champagne @tritonev.co

Fazit zum Triton Model H

Zur bisher unbekannten Markteinführung wird es eine limitierte Founders Edition geben. Diese ist auf 100 Fahrzeuge begrenzt. Produziert werden soll der E-SUV in den USA. Den F4 hingegen will man in Indien konstruieren lassen. Die Basisversion wird zu einem Grundpreis von 140.000 Dollar erhältlich sein. Die Model H Performance-Version kostet dann schon 180.000 Dollar. Ein Preis für die limitierte Edition ist bisher nicht bekannt.