Ninebot S Max: E-Scooter Neuauflage des Segway PT

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
Ninebot S Max Scooter
Ninebot S Max Scooter @indiegogo.com

Mit dem Ninebot S Max soll der Nutzer laut Herstellerangaben seine «Abenteuer maximieren». Das aktuelle Modell kommt mit einem Lenkrad samt Display und orientiert sich optisch am Klassiker. Denn trotz frischen und cooler Features zeigt er sich im Stil des Segway Personal Transporter (PT) i2.

Ninebot S Max Scooter
Ninebot S Max Scooter @indiegogo.com

Lenkstange für mehr Fahrkomfort

Amazon Warehouse Deals

Segway gehört heute zum chinesischen E-Scooter-Hersteller Ninebot, machte jedoch vor 20 Jahren schon mit dem Segway PT auf sich aufmerksam. Nun wurde das ikonische Modell auch aufgrund des fehlenden kommerziellen Erfolgs endgültig eingestampft. Allerdings nicht, ohne eine Alternative aus dem Hut zu zaubern. So befindet sich derzeit der Ninebot S Max bei Indigogo in der Finanzierungsphase. Dabei handelt es sich abermals um einen selbst balancierenden E-Scooter. Neben der Ausrichtung auf den urbanen Gebrauch zeigt sich vor allem das Design bekannt. Denn das Gefährt sieht dem ursprünglichen «Personal Transporter» verblüffend ähnlich.

Auffälligstes Detail des Ninebot S Max ist dabei die Lenkstange. Diese lässt sich optional anbringen und bietet Halt für die Hände. Segway will hierüber vor allem den Fahrkomfort verbessern. Schließlich soll die Gewichtsverlagerung so einfacher vonstattengehen. Die Lenkstange selbst ist unbeweglich. Über das am Ende angebrachte Display hat der Nutzer oder die Nutzerin stets die aktuelle Geschwindigkeit sowie den Akkustand im Blick.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Höhere Geschwindigkeit in Kombination mit dem Gokart-Kit

Als Motor verbaut Segway beim Ninebot S Max eine 4.800 W starke Variante. Dieser wird von einer 432 Wh starken Batterie mit Energie versorgt. Als maximales Drehmoment finden sich in der Indigogo-Kampagne 96 Nm. So beschleunigt der selbst balancierende E-Scooter auf rund 20 km/h. Mit etwa 38 km Reichweite ist er zudem optimal auf den städtischen Bereich ausgelegt. Pendeln, Freunde treffen oder eine Spritztour zum See sind insofern kein Problem.

Interessant ist darüber hinaus der Lernmodus. Mit diesem lässt sich das Fahren des Ninebot S Max leicht erlernen. Ein Schritt-für-Schritt-Tutorial sorgt dafür, das sämtliche Grundlagen optimal vermittelt werden. Währenddessen ist die Geschwindigkeit auf knapp 7 km/h begrenzt. Weiter Besonderheiten sind die höhenverstellbare Lenkstange, ein Metallständer zum einfachen Abstellen sowie helle Vorder- und Rückleuchten für die optimale Sichtbarkeit bei schlechten Witterungsbedingungen.

Abgerundet wird das Ganze mit dem Ninebot Gokart Kit. Dabei lässt sich das Ninebot S Max mit dem Set verbinden und wird so zu einem rasanten Gokart mit etwas über 37 km Höchstgeschwindigkeit und einer Reichweite von 25 km. Den Sprint von 0 auf 37 schafft das Teil von Segway dabei laut Hersteller dann in rund 5 Sekunden.

Segway Ninebot S Max Elektro-Scooter
Segway Ninebot S Max Elektro-Scooter @indiegogo.com

Fazit zur Neuauflage des Ninebot S Max

Interessant ist der neue E-Scooter von Segway Ninebot allemal. Bei etwas über 22 kg Eigengewicht stehen noch 78 kg Zuladung zur Verfügung. Die Finanzierung auf Indigogo ist bereits erfüllt. So werden die ersten Geräte aller Voraussicht entsprechend noch im April 2021 ausgeliefert. Der Ninebot S Max kostet über die Kampagne derzeit etwa 739 €. In der Kombination mit dem Gokart-Kit ist der S Max für rund 1.395 € erhältlich.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.