Nintendo Labo für Nintendo Switch | Alles nur Pappe?

Mit Pappe, einigen Gummizügen und etwas Bastelarbeit, verbindet Nintendo seine Spielekonsole Switch mit der Realität. Nintendo Labo erweitert die clevere Konsole um Toy-Cons, mit denen sich viele faszinierende Spielideen bieten.

Nintendo Labo für Switch
Nintendo Labo für Switch

Was ist Nintendo Labo eigentlich?

Nintendo selbst bezeichnet Labo als einen neuen Weg, wie Kinder das Spielen an der Konsole angehen. Als die Japaner dann unter dem Namen Nintendo Labo die Produktlinie vorstellten, war klar, was sie mit der Verschmelzung von Videospiel und Spielzeug meinten. Mit Labo bringt Nintendo eine Reihe an unterschiedlichen Bastel-Sets heraus, die aus Pappe bestehen und die die Switch-Konsole in der Realität zum Leben erwecken.

Mit Labo wird gebaut, gespielt und entdeckt. Die Erweiterungen für die Konsole von Nintendo variieren und werden in unterschiedlichen Modellen angeboten. Schritt für Schritt werden diese dann in Bastelarbeit zusammengesetzt. Ausführliche Anleitungen helfen dabei mit Texten und Animationen. Manche dieser Toy-Cons lassen sich in wenige Minuten zusammenbauen. Andere hingegen benötigen einige Stunden und Fingerspitzengefühl. Die einzelnen Modelle lassen sich ohne Klebstoff oder den Einsatz von Scheren aufbauen.

Am Ende hat der fleißige Spieler eine eigene Konstruktion in den Händen, die aus Pappe, Papphebeln und Gummizügen besteht. Mit diesen geht das eigentliche Spielen dann erst richtig los. Auch wenn das Vergnügen, gemessen an dem Aufwand, recht kurzweilig ist. Das einzige Manko der Idee ist bisher, dass sich das Spielerlebnis nicht steigern lässt, da die Software nicht in die Tiefe geht und somit keine rudimentären Veränderungen zulässt.

Über die Hebel und Gummizüge werden verschiedene Bewegungen und Töne ausgelöst. Dennoch wird die Haupteingabe-Methode über die Joy-Cons sichergestellt. Diese sorgen mit dem Beschleunigungs- und Gyroskopsensor für die Übertragung der Bewegungen. Über die Infrarotschnittstelle am rechten Joy-Con können zudem über Sticker, Veränderungen an Knöpfen vorgenommen werden.

So bieten die verschiedenen Toy-Cons unterschiedliche Herangehensweisen und Möglichkeiten. Beim Motorrad wird dieses beispielsweise über den Papplenker gesteuert und per „Gaspedal“ aus Pappe beschleunigt. Durch verschiedene Pappstecker wird in einem Puppenhaus das Geschehen beeinflusst und die Angelrute besteht aus einem zweiteiligen Modell.

Verschiedene Sets von Nintendo Labo

Nintendo Labo Rob-Set Roboter
Nintendo Labo Rob-Set Roboter

1-Toy-Con Roboter

Der Labo Roboter von Nintendo ist ein großes Spielzeug. Er besteht aus einem Roboter-Rucksack, an welchem Fuß- und Handsensoren angeschlossen sind. Ebenfalls hat er ein Visier für den Kopf. Damit das Ganze funktioniert, muss im Vorfeld erst einmal alles zusammengebaut werden. Gerade bei diesem Bastel-Set findet sich eine Vielzahl an Schnüren, Pappbögen und anderen Dingen, was auf den ersten Blick leicht überfordernd wirken kann. Jedoch hat die digitale Aufbauanleitung von der Nintendo-Switch eine extrem gute Erklärung, für den Aufbau parat.

Diese führt Schritt für Schritt mit genauen Abbildern an das Werk heran. Dank des lockeren Tons ist das zudem nicht eintönig. Für den Aufbau der Ausrüstung benötigt man etwa 3 bis 4 Stunden. Anschließend kann der Rucksack umgeschnallt, die Kartongriffe für die Steuerung in die Hand genommen und die Füße in die Schlaufen gesteckt werden. Damit wird der Roboter 1:1 über den Bildschirm bewegt. Für ca. 65€ auf Amazon*

Nintendo Labo Fahrzeug Set
Nintendo Labo Fahrzeug Set

2-Toy-Con Fahrzeug-Set

Das Fahzeug-Set von Nintendo Labo bietet eine offene Umgebung, in denen mit selbst gebastelten Controllern das Geschehen kontrolliert wird. Bei diesem Set finden sich ein obskures Lenkrad für das U-Boot, ein Joystick für das Flugzeug und ein Lenkrad für das Landfahrzeug. Die Bastelzeit ist hier vergleichsweise höher als beim Roboter. Das Lenkrad alleine benötigt rund 3 Stunden. Das Pedal nochmals 1 Stunde und der Multifunktionsschlüssel etwa 30 Minuten.

Anschließend kann mit den verschiedenen Fahrzeugen die Welt erkundet oder Mini-Spiele gespielt werden. Die Steuerung funktioniert präzise. Zudem lassen sich Fahrzeuge individualisieren. Mit den Mal-Utensilien stellt man beispielsweise eine „Sprühdose“ her, um sein Fahrzeug anzumalen. Für ca. 60€ auf Amazon*

Nintendo Labo Multi-Set
Nintendo Labo Multi-Set

3-Toy-Con Multi-Set

Im Multi-Set von Nintendo Labo stecken fünf verschiedene Kreationen. Besonders praktisch ist, dass alle Pappkartons im Set farblich gekennzeichnet sind, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. Enthalten sind das RC-Auto, die Angel, das Puppenhaus, das Motorrad und das Klavier. Letzteres ist die aufwendigste Kreation im Set.

Die einzelnen Bastelarbeiten reichen dabei von leicht bis sehr schwierig. Dafür erhält der Nutzer jedoch innovative Ideen, die durchaus zu überzeugen wissen. Mit der zweiteiligen Angel geht der Spieler auf Fischzug, benutzt im Haus Schalter, um Minispiele auszulösen, oder spielt komplizierte Melodien am Klavier. Für ca. 57€ auf Amazon*

Nintendo Labo Logo
Nintendo Labo Logo @labo.nintendo.com

Nintendo Labo – Unser Fazit

Was Nintendo mit der neuen Idee liefert, ist beeindruckend und genial zugleich. Obwohl das Material schlicht Pappe ist, wirkt alles sehr hochwertig. Kein Schnitt ist falsch oder keine gestanzte Form ungenau. Ebenfalls halten die gebauten Modelle trotz Beanspruchung sehr gut. Die Bastelarbeit wird abseits der digitalen Anleitung mit lustigen Sprüchen und guten Erklärungen dennoch schnell monoton. Gerade bei größeren Projekten. Ebenfalls ist Nintendo Labo nicht für das schnelle Spiel. Es dauert seine Zeit, bis alles an seinem Platz ist. Dafür erhält der Nutzer ein absolut kreatives Spielzeug, das zum Erfinden einlädt. Denn dank der Labo-Garage, kann der Spieler selbst zum Hobbyprogrammierer werden und seine Ideen versuchen, umzusetzen.

Zu den eigentlichen Sets bietet Nintendo ebenfalls Erweiterungen an. In diesen finden sich Sticker, Schablonen und viele andere Dinge, die das Bastelvergnügen aufwerten. Nintendo Labo und die ersten Toy-Cons sind erst der Anfang. Man darf gespannt sein, was die Ideenschmiede von Nintendo in nächster Zeit veröffentlicht und welche kreativen Innovationen die Community selbst entwickelt.