OneClock: minimalistischer und analoger Wecker

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
Der analoge Wecker OneClock
Der analoge Wecker OneClock @kickstarter.com

OneClock verbaut ihren Wecker in Retro-Design und schafft damit eine analoge Uhr, die vor allem eines können soll: Menschen in Ruhe aufwecken. Denn im Gegensatz zu klassischen Alarm-Uhren setzen die Entwickler auf entspannte Töne. Mit diesen will der Hersteller das Aufstehen ebenso angenehm gestalten wie das Einschlafen. Dabei setzt er vor allem auf «Slow-Tech».

Der analoge Wecker OneClock
Der analoge Wecker OneClock @kickstarter.com

Ein immer anderes Klangerlebnis

Amazon Warehouse Deals

Die Welt ist schon laut genug. Geht es nach OneClock, muss dies nicht zwingend so sein. Hinzukommt, dass mit dem herkömmlichen Alarm aus schrillen Tönen der Körper negativ beeinflusst wird. So erschreckt sich der Schlafende, die Herzfrequenz nimmt zu und Stress entsteht. Dinge, die dann mit in den Alltag transportiert werden. Mit dem analogen Wecker soll das nun anders werden. Denn hierfür hat man sich mit Jon Natchez von «The War on Drugs» zusammengetan, um ein ganzes Set an friedlichen und natürlichen Klängen zu erzeugen.

OneClock kommt zudem mit einem «intelligenten Musik-Generator». Dieser wählt bei jedem neuen Alarm einen Titel zufällig aus und variiert diesen in Ton und Lautstärke. So entsteht ein immer anderes Klangerlebnis, das nie langweilig wird und ebenfalls nie zur Gewohnheit. Damit wird sichergestellt, dass der Wecker niemals ein und dasselbe Stück spielt. Kombiniert ist das Ganze mit einem einfachen Design ohne Display, Verbindung zu Alexa, Wi-Fi, Bluetooth oder anderweitige smarte Features.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Minimaler Look und praktische Funktionen

Der OneClock Wecker verzichtet bewusst auf smarte Features. Er soll das Schlafzimmer wieder zu einem Ort der Ruhe machen. Ablenkungen sind nicht willkommen. So designt der Hersteller seine Alarm-Uhr im Retro-Stil, klassisch mit Knöpfen. Entsprechend findet sich an der Front eine große analoge Zeitanzeige, der Lautsprecher-Ausgang sowie ein einfacher Knopf. Mit Letzterem kann zwischen Uhrzeit und Alarmzeit umgeschaltet werden. Wird er betätigt, drehen sich die Zeiger auf die jeweilige Einstellung. Auf der Rückseite findet sich zudem ein Drehknopf für die Lautstärke.

Digitale Anzeigen gibt es keine. Dafür eine touchsensitive Fläche oben auf dem Wecker, über welche sich das Nachtlicht einschalten lässt. Hier hat OneClock eine LED verbaut, die für 5 Minuten mit sanftem Licht die Uhrzeit erhellt. Des Weiteren gibt es eine strahlungsarme LED, die anzeigt, dass der Alarm eingeschaltet ist. Als Lautsprecher in der rund 18 x 11 x 9 cm großen Alarm-Uhr dient eine 10 W starke Ausführung von Tectonic Labs.

OneClock Wecker - Farbauswahl
OneClock Wecker – Farbauswahl @kickstarter.com

Auf das Wesentliche reduziert: OneClock

In einer immer digitaler werdenden Welt ist Slow-Tech so etwas wie eine Ruheinsel. Schließlich entschleunigt sie und bringt den Menschen wieder zurück zu den wesentlichen Dingen. Dies gelingt dem Hersteller ebenfalls mit seiner Kreation. Auf das nötigste reduziert und dennoch mit praktischen Features konzipiert. Die OneClock Alarm-Uhr läuft ohne Geräusch, bietet absolut «Zero» Ablenkung und weckt mit kreativen Tönen, die immer anders sind. Aktuell läuft das Projekt noch auf Kickstarter und ist dort im Ultimate Early Bird für 227,00 $ zu haben. Ausgeliefert werden soll bereits im Mai 2021 – allerdings erst einmal nur in den USA.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.