Opal C1: erste 4K Webcam mit DSLR für den Mac

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Opal C1 4K Webcam Macintosh
Opal C1 4K Webcam Macintosh @opalcamera.com

Die Opal C1 liefert erstmals eine Webcam, die mit DSLR überzeugt und auch sonst eine Vielzahl von praktischen Features mitbringt. Ausgestattet mit Sony Sensor, intelligenter Noise Cancellation und Beamforming-Mikrofonen, die sich auf den Klang der Stimme ausrichten, ist sie die optimale Erweiterung für professionelle Einsätze – von Let’s Play bis Tutorials.

Alles, was der Profi braucht

Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)
Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Wi-Fi-6-Unterstützung – Noch besseres Streaming in 4K auf mehren Wi-Fi-6-Geräten.
64,99 EUR

Die Opal C1 ist dazu gemacht, nicht nur die Grenzen einer Webcam deutlich nach oben zu verschieben. Viel mehr soll das Mac-Gadget alles in den Schatten stellen, was bisher auf dem Markt erhältlich ist. Hierzu verbaut der Hersteller einen 7,86 mm großen Sony-Sensor. Dieser löst in 4K, also mit 4.056 x 3.040p auf. Dank der Blende von f/1.8 sollen allerdings nicht nur beste Aufnahmen bei guter Ausleuchtung gelingen, sondern vor allem auch bei schlechteren Sichtverhältnissen. Hierzu nimmt das System bis zu der 2,4-fachen Menge an Licht auf.

Video

Produziert wird die Opal C1 in einem robusten Aluminiumgehäuse. Hier sitzen auch die 3 Mikrofone, die der Stimme des Nutzers folgen. Die Technik dahinter ist patentiert und hört auf den Namen «MicMesh». Störende Umgebungsgeräusche werden dabei von der intelligenten Noise Cancellation herausgefiltert, sodass einzig der Klang des Sprechenden aufgezeichnet wird. Hundebellen, Staubsauger und Co. sind auf der Aufnahme also nicht mehr zu hören.

Fast schon erwartungsgemäß nimmt die Opal C1 Videos in 4K mit bis zu 60 fps auf. Hierzu kommt im Übrigen ein 14 nm großer VPU-Chip zum Einsatz. Mit diesem lässt sich nicht nur ein schneller Autofokus realisieren. Viel mehr ermöglicht er eine realistische Unschärfe des Hintergrunds (Bokeh). Für die Rechenleistung sorgt ein Neural-Mikrochip. Der eigens für die Opal C1 entwickelte Trillium schafft 4 Billionen Operationen in der Sekunde.

Verbunden werden kann die Opal C1 simpel via USB-C-Anschluss. Als Gewicht nennt der Hersteller 199 g. Abgerundet wird die Webcam durch die einfache Bedienung sowie einer Art Beauty-Filter (Touch up), welcher den Nutzer stets gut aussehen lassen soll. Zudem liefert die C1 noch einigen Optionen, um die Bildhelligkeit anzupassen.

Opal C1 Webcam
Opal C1 Webcam @opalcamera.com

Für professionelle Anwender gedacht: Opal C1

Die neue Webcam steht vor allem für eines: kompromisslos gute Bildqualität gepaart mit klarem Sound. Damit bedient sie gezielt die Ansprüche von Let’s Playern und anderen Content-Erstellern, die hochwertige Bild- und Tonaufnahmen benötigen. Derzeit kann die Opal C1 in Schwarz oder Weiß vorbestellt werden. Denn sie ist aktuell nur über eine Einladung zum Kauf erhältlich. Kostenpunkt der Webcam sind laut Hersteller rund 300 US$.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.