Kategorien
Technik

Oura Ring – Minimalistischer Schlaf- und Aktivitätstracker

Der Schmuckring als Aktivitäts- und Fitness-Tracker überwacht den Zustand des eigenen Körpers minutiös und analysiert die so gewonnenen Daten. Dabei kann das „Wellness-Wearable“ diverse körperliche Reaktionen aufzeichnen. Das Start-up, das für den Oura Ring verantwortlich ist, wird unter anderem von Apple, Skype und Amazon unterstützt.

OURA Ring Details und Technik
OURA Ring Details und Technik @ouraring.com

Technik im Oura Ring

Bereits 2013 wurde das finnische Technologieunternehmen Oura Health gegründet. Dieses erdachten und entwickelte den Schmuckring, der mit Hightech-Sensoren, Akku, Bluetooth und Stromspar-Prozessor ausgestattet ist. Der Oura Ring sieht also nicht nur gut aus, sondern nimmt die Vitaldaten der Person auf, die ihn trägt. Die so erhaltenen Werte werden vorverarbeitet und anschließend via BLE-5.1 (Bluetooth Low Energy), an eine Fitness-App (für iOS und Android) auf dem Smartphone geschickt. Über diese können dann die eigenen Aktivitäten, Erholungs- sowie Schlafphasen verfolgt werden.

OURA Ring - Die iOS und Android App
OURA Ring – Die iOS und Android App @ouraring.com

Im Inneren verbaut, findet sich ein Dual-Core-MCU, der extrem stromsparend arbeitet. Dieser von Cypress entwickelte PSoC-6BLE-Mikrocontroller harmoniert industrieweit in der Kombination mit der integrierten BLE-Technologie sehr gut. Ebenso ist er optimal, um über kurze Wege eine drahtlose Übertragung von Daten zu ermöglichen. So erreichen die gesammelten Vitaldaten vom Oura Ring die Oura-App am Smartphone. Auf dem integrierten Flash-Speicher soll ein Datenvolumen von bis zu sechs Wochen gespeichert werden können. Ebenfalls lässt sich die Firmware, die für den reibungslosen Ablauf nötig ist, „Over the Air“, also kabellos, updaten.

Video

Die integrierte Technologie von Cypress beinhaltet zudem „CapSense“. Diese kapazitive Sensor-Technologie ermöglicht eine Gestensteuerung, wenn Bedienschnittstellen in der integrierten Entwicklungsumgebung geschaffen werden.

Um die beeindruckende Rechenpower in dem schmalen Oura Ring zu ermöglichen, setzt Cypress auf ihren PSoc-6-MCU. Dieser basiert auf einer Arm Cortex-M0+-Architektur sowie eines Dual-Core-Cortex-M4. So kommt der Oura Ring auf die dreifache Laufzeit. So lässt das finnische Unternehmen die Konkurrenz weit hinter sich. Besonders wenn man bedenkt, dass der Schmuckring nur halb so groß ist, wie andere.

OURA Ring Ladestation
OURA Ring Ladestation @ouraring.com

Vitaldaten und Analyse

Zu den gesammelten Informationen zählen neben der Herzfrequenz und der Atmungsrate ebenfalls weitere physische Charakteristika, wie die Bewegungsrate im Schlaf. So ermittelt die Companion-App, welche Handlungen sich wie auf die Gesundheit des Trägers auswirken. Anhand dessen kann dieser dann Veränderungen anstreben, um sein Wohlbefinden sowie den körperlichen Zustand zu verbessern. So lassen sich über die Oura Ring ganz spezielle Veränderungen im eigenen Leben messen. Etwa wie die Auswirkungen einer veränderten Ernährung auf den Körper sind oder zusätzlicher Sport den Metabolismus beeinflusst. Ebenso können hier die Auswirkungen von zu wenig Schlaf sichtbar gemacht werden. Mit dem Wearable von Oura Health sind dies nun keine abstrakten Zahlen mehr, sondern perfekt zusammengestellte Daten, die auf einen Blick eingesehen werden können.

OURA Ring - Coole Aktivitäts- und Schlaftracker
OURA Ring – Coole Aktivitäts- und Schlaftracker @ouraring.com

Oura Ring – ein Fazit

Der Ring an sich ist extrem minimalistisch aus Titan und schmal gehalten. Auch wenn es diesen in verschiedenen Ausführungen gibt, wie mit Diamanten besetzt, kostet die schlicht schwarze Variante des Wearable lediglich 314 €. Um seinen Gesundheitszustand durchgehend zu messen, sowie die Veränderungen aufzuzeichnen, ist der Oura Ring perfekt konzipiert. Zum Anbieter