Porsche Mission X: Vision der Zukunft zum 75. Geburtstag

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit
Porsche Mission X Hypercar Elektro-Zukunft
Porsche Mission X Hypercar Elektro-Zukunft @porsche.com

Mit dem Porsche Mission X Elektroauto gibt der Autobauer einen Ausblick auf das, was in Zukunft bereits von den Bändern rollen soll. Dabei handelt es sich um die „spektakuläre Neuinterpretation“ eines Hypercars. Ausgestattet mit E-Antrieb, soll der Mission X neue Impulse für Fahrzeugkonzepte liefern, welche Porsche entscheidend verändern.

Gegen die eigenen Ikonen

Obwohl der Porsche Mission X noch nur eine Idee ist und ein Spiel mit dem, was in der Zukunft vom Autobauer kommen könnte, so schließt er dennoch an eine Tradition an. Denn ähnlich wie die Ikonen Carrera GT oder 918 Spyder gilt er als ein „innovativer Blick“ auf das, was morgen schon Realität sein könnte. Gedacht für 2 Personen, wird um diese ein Exoskelett gebaut, welches mehr an ein Flugzeugcockpit erinnert als ein Auto. Zudem kommt das Chassis mit einer weiten Glaskuppel, welche einen herrlichen Rundumblick bietet.

https://youtu.be/4zuy1G0DfGg
Video

Dabei soll der Porsche Mission X wie kein anderes Fahrzeug die Steilkurven auf der Nürburgring-Nordschleife nehmen. Entsprechend ist er die Vision vom schnellsten straßenzugelassenen Fahrzeug und zeitgleich ein Statement an ein offenes Raumgefühl im Innenbereich. Um dieses zu erreichen, wird eine konsequente Leichtbaustruktur realisiert. Viel Carbon sorgt hier für die benötigte Gewichtsreduktion. So soll ein Leistungsgewicht von 1:1 entstehen, welches in der Kombination mit dem Elektroantrieb für extreme Abtriebswerte steht.

Genaue Zahlen nennt der Hersteller für seine Porsche Mission X nicht. Doch ein Blick in das Innere verrät sofort, dass das Design um den Fahrer oder die Fahrerin herum entworfen ist. Somit wird im Hypercar ein besonderer Platz eingenommen. Hierfür steht eine individuell angepasste Sitzschale bereit. Diese verfügt über ein zentriertes Curved Display. Darüber hinaus ist die Signatur einheitlich im Farbkonzept integriert.

Interessantes liefert Porsche ebenfalls in puncto Illumination. Neben einer vertikalen 4-Punkt-Lichtsignatur glänzt vor allem das transparente Leuchtband am Heck. Dieses ist allerdings nicht fest mit der Karosserie verbunden, sondern schwebend am Tragwerk aufgehängt. Dazu passt dann auch das Pulsieren der Frontleuchten beim Aufladen.

Interior & Cockpit des Porsche Mission X
Interior & Cockpit des Porsche Mission X @porsche.com

Hypercar als Konkurrenz für Verbrenner: Porsche Mission X

Die Vision, die Porsche mit dem Hypercar umsetzt, kann sich sehen lassen. Hierbei wurden äußere Designentscheidungen ebenso wie Innere in einen Einklang gebracht, welche sich in der perfekten Ergonomie spiegeln. Wer will, kann das oberste Pad sogar abnehmen und den Boliden mit Helm steuern. Das Ganze schenkt sich der Autobauer im Übrigen zum 75. Geburtstag. Obwohl weder Kosten noch Marktstart kommuniziert wurden, dürfte der Porsche Mission X leicht 250.000 € teuer werden.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.