Scotsman: weltweit erster E-Scooter aus Kohlefaser

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Kohlefaser E-Scooter Scotsman
Kohlefaser E-Scooter Scotsman @indiegogo.com

Im urban geprägten Raum gibt es E-Scooter an jeder Ecke. Der Scotsman allerdings ist entwickelt worden, um noch in 2021 aus der Masse herauszustechen. Denn er ist weltweit der erste aus Kohlefaser hergestellte, der nach individuellen Vorgaben des Nutzers mithilfe eines 3D-Druckers realisiert wird.

Auf den Fahrer zugeschitten

Klassisch werden E-Scooter nach einem fixen Schema aufgebaut, welches eine breite oder eher spezielle Käuferschaft ansprechen soll. Mit dem E-Scooter geht der Hersteller, der das Gefährt bisher als Prototyp präsentiert, einen neuen Weg. Denn dieser wird aus 3D-gedruckten Kohlefasern produziert. Das dabei entstehende Gerüst basiert auf der Körpergröße des Nutzers sowie dessen Fahrstil. Somit handelt es sich bei jedem Scotsman um eine Individualanfertigung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Der Rahmen wird bei dem E-Scooter komplett und durchgängig aus Kohlefasern produziert. Nichts anderes wird dem Rohstoff beigemischt. Das macht den Scotsman nicht nur extrem robust sondern ebenfalls sehr leicht. So wiegt er je nach Setup zwischen 18 und 20 kg, was jedoch aufgrund der Körpergröße des Nutzers noch variieren kann. Für die Leistung sorgt ein Dual Motor Setup, welches entweder 2 x 250W, 2x 500W oder 2 x 1.000W liefert. Damit sind Höchstgeschwindigkeiten von 30 km/h, 50 km/ und 73 km/h möglich.

Akku als Powerbank

Als Akku setzt das Start-up auf eine 500 Wh starke Variante. Einzig der Scotsman 2000 erhält ein 550-Wh-Batterie. Geladen werden diese in etwas über 5 Stunden. Praktisch zudem: Das Ganze ist als eine Art Powerbank konzipiert. Da sich diese entnehmen lässt, dient sie dem Nutzer zudem, um sein Smartphone oder Tablet zu laden oder unterwegs den Beosound Explore Outdoor Bluetooth-Lautsprecher zu betreiben.

Selbstverständlich ist der Scotsman E-Scooter ebenfalls voll vernetzt. In der Kombination mit der eigenen App wird eine ganze Bandbreite von weiteren Funktionen ermöglicht. So lässt er sich ohne Schlüssel entriegeln, via OTA updaten oder die genaue Peilung auf dem Display anzeigen. Als Fahrmodi darf der Fahrer aus 3 Variationen – Eco, Sport, Performance – wählen. Darüber hinaus verfügt er über eine eingebaute Dashcam, integrierte LED-Leuchten vorne und hinten, GPS, regenerative Scheibenbremsen, 10 Zoll Schlauchreifen und ein 2 Zoll TFT-LCD-Display.

Lenker-Display des Scotsman E-Scooter
Lenker-Display des Scotsman E-Scooter @indiegogo.com

Der E-Scooter für Individualisten: Scotsman

Derzeit ist der gefällige E-Scooter noch in der Finanzierungsphase auf Indiegogo. Dass er sein Finanzierungsziel bereits erreicht hat, ist auf das breite Leistungsspektrum und die besondere Bauweise zurückzuführen. Denn der Scotsman E-Scooter wird nicht um den Fahrer herum, sondern für den Fahrer gebaut. Während der Kampagne kann er für 2.249 US$, 2.599 US$ oder 3.299 US$ geordert werden.

Amazon Music Angebot

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.