Segway Powersports – neuer Antrieb für neue Fahrzeuge

Die neueste Kreation von Segway liegt im Bereich Powersports. Diese ungewöhnlichen Fortbewegungsmittel des amerikanischen Herstellers für Personenfahrzeuge sowie Robotic, sind allesamt nicht rein elektronisch angetrieben. Dabei handelt es sich gleich um 3 neue Fahrzeuge, die ihr können allesamt Offroad unter Beweis stellen.

SSV Villain - Segway Powersports
SSV Villain – Segway Powersports @segway.com

Mächtig Power unter der Haube

Ebenfalls auf der EICMA in Mailand stellte mit einem Paukenschlag, Segway 3 neue Offroad-Fahrzeuge für Powersports vor. Die unterschiedlichen Ausführungen zeigen, das es auch möglich ist, eine funktionierende Hybrid-Geländefahrzeugserie zu entwickeln. Damit schlägt der Hersteller eine neue Entwicklung in der Powersports-Industrie ein. Da sich diese Innovation weltweit als einmalig präsentiert, spricht Segway selbst von einer soliden und aufregenden Sache.

Video

Als Antrieb bei den neuen Segway Powersports kommen 2 Varianten zum Einsatz. Der Paralleled Hybrid Powertrain, kurz PHP, leistet 570 ccm und ist flüssigkeitsgekühlt. Verbaut ist das in einem DOHC-Motor mit Permanentmagnet-Synchronmotor mit einem 4-Takt-Einzylinder. Die 2. Ausführung ist ein Extended-Range Hybrid Powertrain, ERHP, der über 1.000 ccm, in einem flüssigkeitsgekühltem 2-Zylinder-Motor, verfügt. Auch hier wird ein Permanentmagnet-Synchronmotor genutzt. Jedoch arbeiten hier 8 Ventile im Paralle-Twin. Die 2 Modelle können dabei das Leistungssystem in unterschiedlichen Stufen anpassen.So kommt der PHP auf ein maximales Drehmoment von 96 Nm und 86 PS. Der ERHP leistet 181 PS und 250 Nm.

ATV Snarler Segway Powersports
ATV Snarler Segway Powersports @segway.com

Mit den 3 unterschiedlichen Modellen geht Segway zudem gleich in die Vollen. Denn es steht ein UTV, ATV und ein Sport-SxS zur Verfügung. Der Snarler ist der ATV und verfügt über die 570-ccm-Auführung. Ebenso bietet Segway dem Nutzer hier auch einen reinen Verbrennungsmotor an. Alternativ gibt es den Snarler ebenso mit dem 1.000er Motor. Ausgelegt ist dieser als Touren-ATV, mit dem sich jedoch ebenso andere Aktivitäten planen lassen. Letzteren Antrieb bekommt die Kunden des SxS aka Villain oder des UTV Fugleman ebenso. In der Hybrid-Version leistet der 181 PS. Dabei sprechen die beiden Fahrzeuge Nutzer an, die möglichst viel Freizeit- oder Tourenfahren anstreben. Besonders der Villain ist als reines Sportgerät erdacht.

UTV Fugleman Segway Powersports
UTV Fugleman Segway Powersports @segway.com

Segway Powersports – ein Fazit

Die neuen Fahrzeuge des Herstellers, der bisher mit seinen elektronisch angetriebenen Fortbewegungsmitteln und E-Scootern für Aufmerksamkeit gesorgt hat, mischt nun im Markt des Powersports mit. Was die einzelnen Fahrzeuge kosten werden, ist noch nicht raus. Allerdings plant Segway die Markteinführung der Powersports bereits Mitte 2020. Zum Anbieter