Stark VARG E-Motorrad: 938 Nm Drehmoment am Hinterrad

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Elektro-Cross-Motorrad Stark VARG
Elektro-Cross-Motorrad Stark VARG @starkfuture.com

Das Stark VARG ist ein E-Motocross-Bike, das entwickelt wurde, um gängige Standards in puncto Leistung und Nachhaltigkeit herauszufordern. Zudem soll es beweisen, dass Verbrenner der Elektrotechnik unterlegen sind. Denn die Zukunft des Motorradfahrens wird mit Ansätzen wie dem VARG neu gedacht und zeigt, welche Möglichkeiten die Technologie in Zukunft bietet.

Motocross-Maschine mit satter Leistung

Das Erstlingswerk vom spanisch-schwedischen Start-up Stark hört auf den brachialen Namen VARG. Unter Betrachtung der Spezifikationen, die der Hersteller Interessierten an die Hand gibt, könnte kaum eine Bezeichnung besser passen als diese: Stark VARG. Entsprechend leistungsfähig und vor allem flexible ist die E-Motocross-Maschine. So stellt Stark die Frage: „Was werden Sie heute fahre?“, und spielt damit auf die Option an, bis zu 100 Fahrmodi über die Stark VARG App zu definieren. Entsprechend lässt sich das E-Motorrad je nach Strecke und Können des Nutzers anpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

In Bezug auf die Leistung gibt Stark für das VARG Folgendes an: Das E-Motocross-Bike liefert 80 PS in der Spitze und damit 30 % mehr als der klassische 450er-Viertakter. Zudem setzt das Bike am Hinterrad bis zu 938 Nm maximales Drehmoment frei. Also doppelt so viel, wie durchschnittliche 450er. Dazwischen lässt sich die Leistung des VARG über die App oder das Display an der Motocross-Maschine jederzeit individuell anpassen. So gelingt ein Switch von 1 PS bis hoch zu 80 PS und allem dazwischen in wenige Sekunden.

Dabei kommt die VARG auf lediglich 32 kg Eigengewicht – alles inklusive. In der Kombination mit 6 kWh Batteriekapazität entsteht laut Stark das „energiedichteste Serienbatteriesystem“. Um dies zu ermöglichen, hat sich der Hersteller gleich einige Innovationen als Patente angemeldet. So findet sich an der Maschine ein neuartiges Magnesium-Wabengehäuse, welches die Anforderungen von IP69K übertrifft, ein einseitiges Powerboard, Druckentlastungssystem sowie die Slippery-Finger-Zellhalter.

So schafft die Stark VARG dann bis zu 6 Stunden simple Trailfahrten, was dem vollen Tank eines 450er-Motorcross-Motorrads entspricht. Geladen ist die Batterie an der herkömmlichen Steckdose innerhalb von 2 Stunden. Neben dem hervorragenden Handling aufgrund der Gewichtseinsparung von rund 50 %, bietet die Motorcross-Maschine ebenfalls eine Premium Federung mit einem Federweg von 310 mm.

Stark VARG Design-Details
Stark VARG Design-Details @starkfuture.com

Hohen Anspruch: Stark VARG

Mit ihrem ersten elektrifizierten Motorrad liefert das spanisch-schwedische Start-up einen echten Angriff auf sämtliche Ausführungen mit Verbrennungsmotor in diesem Segment. Leistungsstark, gespickt mit innovativen Technologien und Neukreationen gelingt eine Möglichkeit, geräuschlos den Motocross-Alltag zu dominieren. Entsprechend braucht die Maschine kein Benzin und weniger Wartung sowie Ersatzteile, wodurch mehr Zeit bleibt, die Fahrt zu genießen. Die Stark VARG soll im letzten Quartal 2022 für rund 13.000 € auf den Markt kommen.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.