T-Post Shirt: tragbares Magazin seit 2004

Kategorisiert in Style Verschlagwortet mit
T-Post Darknet Shirt
T-Post Darknet Shirt

Mit dem ersten tragbaren Magazin der Welt präsentiert T-Post als Bekleidungsmarke Artikel in Kleidungsform. Allerdings können die Teile nicht einfach gekauft werden. Denn wer kein Abonnent ist, hat keine Chance auf ein Shirt. Schließlich werden alle Artikel in limitierter Auflage gedruckt und exklusiv bereitgestellt. Einen Dank an den Trend der Individualisierung und Verknappung.

Einzigartige Story

Die Anfänge des coolen Unternehmens finden sich in 2004, als Peter Lundgren die Idee hatte, klassischen Magazinen ein neues Leben einzuhauchen. Die ersten Kleidungsstücke gingen komplett an 5 Abonnenten – allesamt Mitarbeiter von T-Post. Doch die Idee hatte einen Nährboden gefunden und heute exportieren die Schweden ihre bedruckten Shirts in mehr als 50 Länder. Welche Erfolgsstory sich seitdem abzeichnet, lässt sich heute im Wall Street Journal, dem TIME Magazin und anderen ablesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Produziert wird T-Post in Umeå, einer kleinen Stadt in Schweden nahe dem Polarkreis. Lundgren kann nur bestätigen, dass die Ruhe und Nähe zu Mutter Natur eine interessante Mischung schaffen. Diese fördert die Kreativität und ermöglicht die innovativen Designs. Dabei kommt es immer häufiger zu Kollaborationen. Etwa mit Alife oder Staple. Aber auch Organisationen wie RMH (Respect My Hustle), TEDx und noch vielen anderen.

Die Faszination hinter dem Projekt ist klar in den limitierten Shirts zu finden. Diese werden im monatlichen Rhythmus den Abonnenten präsentiert. Diese haben dann die Option, sie exklusiv zu kaufen. Das Shirt selbst ist im Inneren mit einer Story bedruckt, wie sie sich in einem hochwertigen Magazin oder einer Zeitung finden würde. Außen wird ein Design passend zu der aufgedruckten Geschichte entwickelt, sodass eine Symbiose aus Erzählung und Aussehen entsteht.

Um die Exklusivität von T-Post sicherzustellen, wird bei hochwertigen Kooperationen die Auflage auf 2.000 Einheiten limitiert. Somit können sich nie mehr als diese Anzahl an Abonnenten für den Kauf anmelden. Gibt es in der Region des Interessierten keinen Platz mehr, kommt er auf die Warteliste und erhält die Chance ein T-Post Shirt zu kaufen, wenn jemand abspringt.

Auswahl von T-Post Shirts
Auswahl von T-Post Shirts

Innen und außen stylish: T-Post

Das schwedische Label liefert knackig-frische Shirts mit großartigen Storys und stimmigen Design. Zudem tragen sie ihren Beitrag zu einer saubereren Umwelt und dem Schutz des Ökosystems bei, indem reine Rohbaumwolle von der Better Cotton Initiative (BCI) verwendet wird. So entstehen rundum gelungene Kleidungsstücke, die ihrem Träger auch in Zukunft einen Mehrwert bieten. Denn die Storys auf der Innenseite tragen dazu bei, dass ein Shirt von T-Post stets Gesprächsthema ist. Preise für Abonnenten starten bei 35 €.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.