ID Buzz: Volkswagen E-Bulli im ikonischem Design für 2022

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit
VW Elektro-Bulli ID Buzz
VW Elektro-Bulli ID Buzz Cargo @volkswagen.de

Noch ist der ID Buzz von Volkswagen nur eine seriennahe Studie. Allerdings zeigt diese bereits, was Volkswagen mit der Weiterentwicklung des ikonischen Designs des E-Bulli vorhat. Denn das legendäre Elektroauto soll nicht nur elektrisch durch den Stadtverkehr fließen, sondern ebenso stilprägend sein. Dabei sollen Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität großgeschrieben werden.

Moderner Retro-Charme

Der neue ID. Buzz als auch der ID. Buzz Cargo läuten eine neue Generation der Nutzfahrzeuge von Volkswagen ein. Dabei setzt der deutsche Autobauer auf das ikonische Design des Bulli, der eine Vielzahl von Menschen durch die vergangenen Jahrzehnte begleitet hat. Die neuen Modelle sind darauf ausgelegt, eine gänzlich neue Erfahrung der vollelektrischen Fortbewegung im Personen- als auch gewerblichen Verkehr zu ermöglichen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

In diesem Kontext soll der ID Buzz vor allem für Familien ein neues Raumgefühl und maximale Flexibilität bieten. Egal ob es zur Schule, zum Einkaufen oder mit den Freunden ins Wochenende geht – die Studie ist auf Alltagstauglichkeit und Komfort geprägt. Zudem liefert das nachhaltige Fahrzeug innovative Ideen. So ist das Interieur als Beispiel frei von Tierleder, verfügt über multifunktionale Boxen, wird stets mit Over-the-Air-Updates (wie bei Tesla) versorgt und kommt mit diversen recycelten Materialien.

ID Buzz & ID. Buzz Cargo
ID Buzz & ID. Buzz Cargo @volkswagen.de

Der ID. Buzz Cargo hingegen ist auf den nachhaltigen und gewerblichen Transport fokussiert. Ein großes Ladevolumen gepaart mit Langstreckentauglichkeit sollen ihn optimal für die kurzen als auch langen Wege machen. So finden etwa 2 Europaletten im Laderaum Platz. Zudem ist er befähigt, bis zu 1.000 kg Anhängelast zu ziehen. Trotz dieser Möglichkeiten bleibt er kompakt und flexibel.

Bei der Spezifikation der Antriebseinheit hält sich VW für den ID. Buzz noch zurück. Allerdings soll er problemlos bis zu 145 km/h schnell fahren. Zudem wird der Elektromotor im Heck untergebracht. Das lässt mehr Raum für Passagiere als auch Transportgut. Zudem erhalten die Fahrzeuge den Travel Assist mit Schwarmdaten als auch Car2X. Einer Technologie, bei dem die Fahrzeuge im Straßenverkehr untereinander kommunizieren.

ID Buzz Volkswagen Bulli Interior
ID Buzz Volkswagen Bulli Interior @volkswagen.de

Neuer Bulli: ID Buzz und Cargo

Mit den neuen Modellen der ID Familie erweitert die deutsche Automobilschmiede ihr Portfolio an vollelektrischen Fahrzeugen. Zudem macht der Hersteller einen weiteren Schritt hin zum Pariser Klimaabkommen. Denn auch VW will sich bis 2050 zu einem CO2-neutralen Unternehmen wandeln. Neben dem eigentlichen ID Buzz ist zudem eine GTX-Version mit deutlich mehr PS geplant. Auf den Markt kommen sollen die Modelle noch im Herbst 2022. Sein Preis soll bei 60.000 € beginnen.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.