The Three Phase One E-Bike: Das Fahrrad für jeden

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
The Three Phase One eBike
The Three Phase One eBike @indiegogo.com

Three Phase, das ist eine Zweiradschmiede aus den Niederlanden. Genauer, aus Amsterdam. Hier hatte Gründer James Steward auch seine besondere Eingebung. Sein Ziel: Ein Fahrrad zu bauen, das als solches gesehen wird, aber dennoch mit Motor und Batterie ausgestattet ist. So entstand das The Three Phase One E-Bike, welches perfekt für die tägliche Fahrt ist.

The Three Phase One eBike
The Three Phase One eBike @indiegogo.com

Schutzbleche und Gepäckträger für den hippen Look einfach abnehmen

Amazon Prime Wardrobe

Seit 2020 zeigt sich eine deutliche Verlagerung der Gewohnheiten. Immer mehr Menschen steigen auf den „Drahtesel“ um. Die Fahrradbranche beschäftigt derzeit mehr Mitarbeiter als der Bahnsektor. Das hat vor allem damit zu tun, dass viele den Nutzen darin spüren, mit dem Rad zu fahren. Es spart Geld, ist gesünder und letztendlich vernünftiger – besonders für die kurzen Strecken. Dies ist James Steward ebenfalls bewusst geworden. So hat er die vergangenen 18 Monate an seiner optimalen Lösung gearbeitet. Herausgekommen ist das Three Phase One E-Bike.

Mit seiner Kreation will Steward für eine «echte» Veränderung sorgen. Denn das E-Bike fährt sich nicht nur reibungslos, es sieht ebenso gut aus. Allerdings ohne dabei zu sehr herauszustechen. Man könnte also von einer unauffälligen, aber dennoch deutlichen Eleganz sprechen.

Zudem ist das Three Phase One E-Bike so konzipiert, das es von jedem überall gefahren werden kann. Im Äußeren hat man sich an das typisch niederländische Design gehalten. Dies wird mit einem Aluminiumrahmen realisiert, der für Menschen mit einer Körpergröße von 157 cm ebenso passt wie für Personen mit einer Größe von über 180 cm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Die Qual der Wahl

Generell hat der Käufer 2 Varianten des Three Phase One E-Bike zur Auswahl: das «Basis» Modell oder die «Boost» Variante. Beide werden von einem bürstenlosen Hinterradmotor angetrieben. Hier wird je nach Ausführung dann ein 250 W oder 350 W starker Motor verbaut. Ebenfalls kommt eine 36-V-10-Ah- oder 14-Ah-Batterie zum Einsatz. Beide sollen mit einer vollen Ladung der Energiezellen auf gut 80 km Reichweite kommen. Assistiert schafft das Basis dabei bis zu 24 km/h und das Boost 32 km/h.

LCD-Display des Three Phase One E-Bikes
LCD-Display des Three Phase One E-Bikes @indiegogo.com

Die Energiezelle selbst lässt simpel entnehmen. So kann Sie auf Wunsch zu Hause via Schnellladesystem betankt werden. Es ist folglich nicht zwingend nötig, das Three Phase One E-Bike mit seinen 20 kg Gewicht in die Wohnung zu tragen. Darüber hinaus nennt der Hersteller eine maximale Zuladung von 150 kg. Als Unterstützung bieten sich 3 Fahrmodi, mit denen in allen Situationen immer die Power bereitsteht, die gerade benötigt wird. Abgerundet wird das E-Bike mit Shimano-Gangschaltung, ergonomischen Sitz, LCD-Anzeige, Gepäckträger und beim Boost Model hydraulischen Bremsen.

Das eBike "The Three Phase One"
Das eBike „The Three Phase One“ @indiegogo.com

Fazit zum Three Phase One E-Bike

Im Fokus von James Steward stand klar das universelle Konzept, das sich vor allem auf die anpassungsfähige Ästhetik verlässt. Geprägt wird der gesamte Look zudem von niederländischen Designprinzipien, die sich in vielen kleinen Details spiegeln. Im Hinterkopf bei der Konzeption hatte Steward zudem stets ein Zweirad zu schaffen, das von allen Gesellschaftsschichten und unabhängig vom jeweiligen urbanen Umfeld gefahren werden kann. Das hat er mit Three Phase One E-Bike eindrucksvoll umgesetzt. Hinzukommt, dass für jedes verkaufte E-Bike ein Baum gepflanzt wird. Als Kosten finden sich derzeit auf der Indiegogo-Kampagne für das Basis Modell 938 € und das Boost gibt es für 1.109 €. Schon im Mai 2021 soll die Auslieferung der ersten Fahrräder stattfinden.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.