Uniti One Elektroauto | Nachhaltig die Welt erobern

Mit dem Uniti One präsentiert das schwedische Start-up Uniti das erste fertige Modell ihres Elektroautos. Als Produktionspartner will Siemens ein voll automatisiertes Werk, für dessen Fertigung bauen. Das Design ist eigenwillig und das günstige Elektroauto richtet sich an Privatkunden sowie an Flottenbetreiber. Uniti selbst versteht ihr Elektroauto als günstiges Fahrzeug für den regionalen Einsatz.

Uniti One Elektroauto von Oben
Uniti One Elektroauto von Oben @uniti.earth

Zukunftsweisende Grundausstattung

Mit einem Radnabenmotor von 15 bis 40 kW je nach Konfiguration wird der 450 Kilogramm leichte One angetrieben. Wahlweise steht eine 15 oder 24 kWh Lithium-Ionen-Batterie zur Wahl, die als Energiespeicher fungiert. Mit dieser schafft das schwedische Elektroauto bis zu 130 km/h und soll satte 300 km weit kommen. Von 0 auf 80 km/h schafft es der One in ansprechenden 4 Sekunden.

Mit einer Länge von 2910 mm und einer Breite von 1275 mm bietet das Elektroauto aus der wunderschönen Stadt Lund in der Nähe zu Kopenhagen Platz für bis zu zwei Insassen. Die extrem leichte Bauweise hat das Start-up mit Carbonfasern und Verbund-Biomaterial bewerkstelligt. Dabei versprechen die innovativen Entwickler einen absolut einwandfreien Crashtest. Aufgeladen ist die Batterie per Induktion in rund drei Stunden. Besonders praktisch: Das leere Batteriepaket lässt sich leicht durch ein geladenes austauschen. So wird der vom Hersteller als Stromer bezeichnete Uniti One zum „typischen Zweitwagen“.

Innovative Technik im Innenraum

Ebenfalls im Innenraum glänzt der Uniti One mit einigen Besonderheiten. Sind die Flügeltüren erst einmal mit der Keycard geöffnet, fällt als Erstes das Steuerelement auf. Neben der Variante mit einem konventionellen Lenkrad kann das Elektroauto mit einem im Zentrum drehenden Joystick-System ausgestattet werden. Mit dieser Option gibt es keine Pedale. Der One lässt sich dann wie ein Flugzeug steuern. Eine mechanische Verbindung gibt es dabei nicht. Alle nötigen Informationen finden sich auf dem Head-up-Display. Dieses wird auf die Frontscheibe projiziert und integriert selbst die Navigation übersichtlich im Blickfeld. So lässt sich schneller auf Gefahrenstellen reagieren. Ebenfalls verfügt das Elektroauto aus Schweden über autonome Fahreigenschaften. Uniti-CEO Lewis Horne erwartet jedoch kein autonomes Fahren im nächsten Jahrzehnt.

Uniti One Elektroauto
Uniti One Elektroauto @uniti.earth

Uniti One Fazit

Im kommenden Jahr sollen bereits rund 50.000 Modelle des Uniti One vom Band rollen. Siemens baut als Produktionspartner ein voll automatisiertes Werk im schwedischen Landskrona. Vorbestellungen des innovativen One können bereits für 149 Euro getätigt werden. Anschließend lässt sich über den Konfigurator das Traum-Modell zusammenstellen. Ein Großteil der Vorbestellungen ging bisher aus Schweden ein. Dicht dahinter positioniert sich bereits eine Vielzahl deutscher Abnehmer. Innovativ, effizient und mit einer Menge praktischer Details ist das Elektroauto aus Schweden schon heute ein erfolgreiches Projekt. Zum Anbieter

Uniti One Elektroauto Steuerung
Uniti One Elektroauto Steuerung @uniti.earth