unu Scooter – Elektroroller geht die 2. Generation

unu Scooter ist ein Elektroroller des Berliner Start-ups unu GmbH. Diese präsentieren nun die 2. Generation und setzen dabei auf eine volle Vernetzung und eine schlüssellose Nutzung. Ebenso lässt sich der Scooter via App mit Freunden teilen. So soll das Gefährt die perfekte Alternative in urbaner Umgebung werden.

unu Scooter der 2. Generation
unu Scooter der 2. Generation @unumotors.com

E-Roller mit bis zu 4 kW

Entstanden ist der unu Scooter in der Kollaboration mit LG sowie Bosch. Zudem wurde der Scooter vollständig neu konzipiert. Bei der Bestellung hat der Nutzer die Wahl zwischen 3 unterschiedlichen Leistungsvarianten sowie 7 verschiedenen Farben. Als Motor fungiert ein am Hinterrad integrierter Antrieb der Firma Bosch. Je nach Variante leistet dieser 2, 3 oder 4 kW. Gleichgeblieben ist hingegen der Akku. Dieser soll zwischen 50 und 100 km Reichweite ermöglichen. Besonders in der Stauraum-Konstruktion soll der Elektroroller über den bisher größten Raum in diesem Segment verfügen. Gleiches gilt für die Beschleunigungswerte. Um die besondere Rahmen- und Stauraum-Konstruktion zu ermöglichen, hat sich das Unternehmen Hilfe von RWTH geholt.

Video

Der klarste Unterschied des Unu Scooter zum Vorgängermodell, von dem mehr als 10.000 auf deutschen Straßen fahren, sind jedoch die Konnektivitätsfunktionen. Im Zuge der Finanzierungsrunde vor etwa einem halben Jahre wurde der Fokus bereits auf diesen Aspekt gelegt. Somit wird bei der 2. Generation nun gewährleistet, dass sich der Elektroroller ebenfalls für Sharingangebote eignet. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem P2P, also dem Peer-to-Peer-Sharing. Hierbei können Privatpersonen ihr Fahrzeug verleihen.

Für diesen Zweck wird der Unu über die App mit einem digitalen Schlüssel ausgestattet. Dieser kann anschließend digital geteilt werden. So ist es Familienmitgliedern, Freunden oder sogar Nachbarn möglich, auf den Scooter zuzugreifen. Die Konnektivitätsfeatures werden zudem über die Cloud automatisch und vor allem kostenlos stets erweitert werden. Die Verschmelzung zwischen Hard- und Software treibt das Unternehmen aus Berlin konsequent voran.

Beim Gewicht ist der neue Elektroroller mit 81,5 kg etwas schwerer als der Vorgänger. Ebenso wurde das Design leicht angepasst. Auf der Sitzbank finden nun 2 Personen Platz. Zum Laden wird eine herkömmliche Steckdose verwendet. Hier benötigt der Unu rund 7 Stunden. Höchstgeschwindigkeit sind 45 km/h.

unu Elektro-Scooter
unu Elektro-Scooter @unumotors.com

unu Scooter – ein Fazit

Ab September 2019 werden die ersten Fahrzeuge der neuen Generation ausgeliefert werden. Die 2-kW-Variante soll dabei 2.799 € kosten und die 3-kW-Variante 3.299 €. Die stärkste Ausführung mit 4 kW liegt dem Vernehmen nach bei 3.899 €. Zudem kann der Unu Scooter auch über ein monatliches Leasing finanziert werden, das bei 69 € startet. Zum Anbieter