VAHA Fitness Spiegel: der Personal Trainer für Zuhause

Kategorisiert in Lifestyle Verschlagwortet mit ,
Toca No Signal Sleeve

Das Berliner Start-up VAHA bringt mit ihrem «Fitness-Spiegel» ein smartes Fitnessgerät für die eigenen 4 Wände. Damit wird eine Idee umgesetzt, die seit einiger Zeit bereits in unterschiedlichen Formen international existiert. Ziel ist es, Menschen zu Hause abzuholen und interaktiv für einen gesunden und aktiven Lebensstil zu sorgen.

VAHA Fitness-Spiegel
VAHA Fitness-Spiegel @vaha.com

Technische Daten, die ein Premium-Gerät erwarten lassen

Sportgeräte für das Wohnumfeld oder das kleine Büro gibt es schon seit Langem. Im Verhältnis neu dazu sind jene, die als smarte, interaktive Spiegel angeboten werden. Bisher hatten wir bereits über FORME Life, Tonal und das Huami Amazfit HomeStudio berichtet. Alle samt Innovationen auf dem Fitnessmarkt, die mit smarten Geräten einen klaren Mehrwert in heimischer Atmosphäre ermöglichen sollen. Der Fitness-Spiegel reiht sich in die Riege der modernen Sportgeräte für daheim ein, will aber so manches besser machen.

Der rahmenlose VAHA Spiegel kommt in einer Größe von 170 x 62 x 4 cm. Mit seinen 45 kg Gesamtgewicht lässt er sich wahlweise frei aufstellen oder an der Wand montieren. Somit verspricht sich der Hersteller aus Berlin eine nahtlose Einbindung und bestehende Strukturen. Dabei liefert er einen 43 Zoll (ca. 109 cm) großen HD-Touchscreen in zeitlosem und eleganten Design. Konzipiert ist er zudem aus Aluminium, Glas und Stahl, was den Fitness-Spiegel qualitativ hochwertig macht. Für die Klangausgabe sorgen 2 x 12 W Lautsprecher, die das Start-up integriert hat. Zudem wird ein Mikrofon verbaut, um eine Kommunikation zu ermöglichen.

Für die Konnektivität des VAHA Spiegel sorgen WLAN und Bluetooth. So ist sichergestellt, dass zum einen das ständige Angebot aus Kursen, Live-Events und Trainern zur Verfügung steht. Und zum anderen können hierüber die im Lieferumfang enthaltenen Geräte gekoppelt werden. Hierzu gehört neben den Fitnessbändern in verschiedenen Stärken ebenfalls ein Herzfrequenz-Messgerät. Als Kamera verbaut das Berliner Start-up im Übrigen eine Sony IMX Kamera. Besonders praktisch: Wer den smarten Spiegel ordert, erhält mit diesem ebenfalls eine Kameraabdeckung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Was kann der VAHA Fitness-Spiegel?

Hinter der Idee steckt Valerie Bures-Bönström. Die Gründerin und CEO von VAHA hatte bereits in der Vergangenheit gezeigt, das sie ein Händchen für einen aktiven Lebensstil hat. So gründete sie etwa Unternehmen wie Pixformance oder die Fitnesskette Mrs. Sporty. Nun folgt mit dem Spiegel von VAHA eine neue Idee, die den Markt der Heim-Sport-Geräte revolutionieren soll. Denn dank der modernen Technik in Kombination mit der Freiheit zu trainieren, wann man will und wie man will, eröffnen sich dem Nutzer ganz Bandbreite an Möglichkeiten.

Personal Trainer beim VAHA Fitness-Spiegel
Personal Trainer beim VAHA Fitness-Spiegel @vaha.com

So bietet der intelligente Fitness-Spiegel etwa 1:1 Coachings mit den «besten Trainern der Welt», heißt es auf vaha.com. Zudem liefern die Berliner mit dem HD-Display über 200 Workouts, die jederzeit abgerufen werden können. Hinzukommen Live-Kurse, die «rund um die Uhr» stattfinden und in denen gemeinsam mit der eigenen Community trainiert werden kann. Darüber hinaus zeichnet das System die Herzfrequenz auf, hält die Wiederholungen fest und erinnert an die korrekte Ausführung von Übungen. So sind Trainingsdaten in Echtzeit abrufbar und können dank zutreffender Analyse dazu dienen, effektiver zu trainieren. Ziele wie „Abnehmen in x-Wochen“ oder die „Vorbereitung auf ein Event“ gelingen damit wie nebenbei.

Um die Arbeit mit dem Personal Trainer noch aufzuwerten, werden nicht nur Übungen professionell zusammengestellt und angeleitet. Viel mehr stehen eine Vielzahl von diversen Trainern bereit, die den Nutzer in der ganzen Bandbreite des Sports unterstützen. Von Barre über Kraft-Training bis hin zum Yoga. Das Ganze wird abgerundet mit dem Zugriff auf Spotify oder diverse andere Apps wie Instagram, Zoom oder YouTube, die sich einfach über das Display nutzen lassen. Ebenso sind Familienprofile mit an Bord. Hierüber kann für jeden, der am VAHA Spiegel trainiert, ein individuelles Profil erstellt werden. Somit sind persönliche Fortschritte stets abrufbar.

VAHA Fitness - Kursangbote
VAHA Fitness – Kursangbote @vaha.com

Fazit zum VAHA Fitness-Spiegel

Unabhängig vom gewählten Schwerpunkt, ob fit und schlank, Muskelaufbau, dem Fit bleiben oder einfach mehr Beweglichkeit, das interaktive und smarte System der Berliner deckt alles ab. Allerdings hat das Sportgerät entsprechend seinen Preis. Im Direktverkauf kann es für 2.268,- € bezogen werden. Alternativ bietet sich ein Ratenkauf an. Losgelöst davon ist zudem eine VAHA-Mitgliedschaft nötig, die auf 39,- € per Monat kommt. Somit kostet der VAHA Spiegel bei günstigster Finanzierung auf 48 Monate, 86,25 € alle 30 Tage. Immerhin bietet das Start-up aus der Hauptstadt eine 30-tägige Testphase an. Somit werden einmalig nur die Kosten für die Mitgliedschaft fällig.

Amazon Warehouse Deals

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.