Vanderhall Venice Speedster | Fortbewegung auf 3 Rädern

Vanderhall Venice Speedster
Vanderhall Venice Speedster @vanderhallusa.com

Ein Sitzplatz, drei Räder und eine extravagante Bauart. Der Vanderhall Venice Speedster verursacht den Reflex, ihn besitzen zu wollen. Denn selten konnte man(n) sich in einem Gefährt so lässig vorstellen, wie in diesem. Überraschend dabei ist, dass sich diese Extravaganz nicht auf den Preis niederschlägt.

Vanderhall Venice Speedster von Oben
Vanderhall Venice Speedster von Oben @vanderhallusa.com

Speedster für Freidenker

Der Vanderhall Venice Speedster ist 624 kg schwer und mit einem Einsitzer ausgestattet. Optimal um den Asphalt zu genießen und den Kopf freizubekommen. Ausgerüstet mit einem 1,4-Liter-Vierzylinder-Turbomotor von GM, bringt dieser seinen Lustfaktor mit 180 PS auf die Straße. Damit gelingt den Machern das ultimative Männer-Dreirad. Tiefe Frontscheibe, niedriger Sitz und eine garantierte Föhnfrisur. Die US-Firma setzt damit auf ein ähnliches Konzept wie beim Venice und schafft eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als 5 Sekunden. Maximal erbringt der Vanderhall Venice Speedster eine Geschwindigkeit von 225 km/h.

Komfortabel wird es in dem Einsitzer ebenfalls. Sechsgang-Automatik, beheizter Sitz, und eine 400-Watt-Audioanlage, die auf Bluetooth-Konnektivität setzt. Für ein edles Design sorgen zudem das Holzlenkrad und der Ledersitz. Zwar ist die Ausrüstung etwas puristisch, jedoch braucht der Mann nicht mehr, wenn er durch die Landschaft gleitet. Aufgrund der niedrigen Frontscheibe des Vanderhall Venice Speedster, wird der Nutzer das längsdynamische Potenzial jedoch kaum voll ausschöpfen können.

Vanderhall Venice Speedster Cockpit
Vanderhall Venice Speedster Cockpit @vanderhallusa.com

Die Karosserie des Vanderhall Venice Speedster ist aus Aluminium gefertigt. Ebenfalls wurde als Werkstoff Carbon eingesetzt. Damit gelingen dem US-Unternehmen das eigenwillige Design und die Nähen zum Untergrund. Kosten soll der Bolide um die 27.000 Dollar.

Vanderhall Venice Speedster
Vanderhall Venice Speedster @vanderhallusa.com

Vanderhall Venice Speedster – ein Fazit

Der Speedster von Vanderhall kann bereits bestellt werden. Jedoch aktuell nur in den USA. Dabei wird eine Anzahlung von 1.000 Dollar fällig und für den Import muss der Käufer selbst sorgen. In den kommenden Jahren werden weitere Modelle folgen. So ist aktuell der Venice Speedster R, der Venice R, der Carmel und der Edison² geplant. Das macht den Vanderhall Venice Speedster zum Einsteiger-Modell der Marke aus den USA.