Kategorien
Technik

VanMoof S3 und X3 E-Bikes – Zeit, die Zukunft zu fahren

Die Niederlande sind bekannt für ihre Zweirad-Affinität. Wer nach elektrisch betriebenen Fahrrädern sucht, kommt an VanMoof sicher nicht vorbei. Nun folgen mit den Varianten VanMoof S3 und X3 weitere Modelle. Mit ihnen erhöht sich das Angebot der Niederländer auf 6 elektrisierte City-Bikes.

VanMoof S3 und X3 E-Bikes
VanMoof S3 und X3 E-Bikes @vanmoof.com

Abgespeckter Motor für Deutschland

Vor kurzem hat die Fahrradschmiede VanMoof die Modelle S3 und X3 offiziell vorgestellt. Beide Ausführungen kommen mit Bauteilen, die aus eigener Fertigung stammen. Damit setzen die Entwickler nicht auf Produkte von der Stange. Viel mehr erweitert der Hersteller seine bisher 2 erfolgreichen E-Bikes um 2 weitere Ausführungen. Dabei zeigt sich der Unterschied, wie schon bei den Vorgängern, in der Größe.

VanMoof S3 28-Zoll E-Bike
VanMoof S3 28-Zoll E-Bike @vanmoof.com

Somit richtet sich das VanMoof S3, dass mit einer Reifengröße von 28 Zoll (0,71 m) kommt, an Fahrer mit einer Körpergröße von 1,70 m bis 2,10 m. Das X3 hingegen kommt mit einer 24 Zoll (0,61 m) Bereifung und ist für die Zielgruppe von 1,55 m bis 2 m gedacht. Letzteres verfügt über eine geringere Einstiegshöhe. Die Pneus werden im Übrigen von Schwalbe zugekauft und sind eines der wenigen Teile, die nicht vom Hersteller selbst kommen. Der 19 kg schwere Rahmen für beide ist aus beschichtetem Aluminium gefertigt.

VanMoof X3 24-Zoll E-Bike
VanMoof X3 24-Zoll E-Bike @vanmoof.com

Starkes Fahrrad mit solider Reichweite

Als Motor leistet im VanMoof S3 und X3 eine 350 W starke Ausführung ihren Dienst. Im Turbo-Boost-Modus schafft dieser sogar 500 W. Damit hat er doppelt so viel Kraft, wie der Vorgänger aus niederländischen Fahrradschmiede. Hierzulande ist der Elektromotor allerdings aufgrund der rechtlichen Situation bei 250 W und 25 km/h abgeregelt. Die Gangschaltung funktioniert automatisch und schaltet durch 4 Gänge. Als Bremsen setzt der Fahrradbauer auf hydraulische Varianten vorne und hinten.

Video

Die Kette verfügt über ein automatisches Spannsystem. Zudem kommt sie als vollständig umschlossener Antriebsstrang. Dank des 504 Wh starken Akkus, schaffen das S3 sowie das X3, je nach Geschwindigkeit, 60 bis 150 km. Über das beiliegende 36-V-Ladegerät kann die Energieeinheit innerhalb von 80 Minuten bis zur Hälfte oder in 4 Stunden komplett geladen werden.

VanMoof App für iOS und Android
VanMoof App für iOS und Android @vanmoof.com

Vom Vorgänger übernommen hat VanMoof für das S3 und X3 das Kick-Lock. Das System ermöglicht ein schnelles Abstellen. Bei den neuen Modellen soll dies allerdings noch einfacher von der Hand gehen. Smart wird es beim Entsperren und der Alarm-Anlage. Hier wird eine Entsperrung via Smartphone und Bluetooth umgesetzt. Wird das E-Bike entwendet, kommt ein Lautsprecher zum Einsatz, der auf den Diebstahl aufmerksam macht. Einziger Haken bei den Bikes: Der Akku lässt sich nicht entnehmen.

VanMoof S3 E-Bike
VanMoof S3 E-Bike @vanmoof.com

Fazit zu VanMoof S3 und X3 E-Bikes

Im E-Bike Segment wollen die Niederländer mit ihren neuen Modellen eine Konkurrenz zu dem einen oder anderen Anbieter auf den Markt bringen. Zudem sind sie günstiger als die Vorgänger. Verfügbar sind die Ausführungen in „Dark“ und „Light“. Über eine spezielle App (für iOS und Android) können diverse Einstellungen vorgenommen und Leistungsdaten eingesehen werden. Zudem ist für entsprechenden Aufpreis Zubehör verfügbar. Der Preis für das VanMoof S3 und X3 liegt bei 1.998 €.