Verge TS: E-Superbike mit 1.200 Nm und 150 kW

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit ,
Verge TS E-Superbike Motorrad
Verge TS E-Superbike Motorrad @vergemotorcycles.com

Von Verge Motorcycles kommt das Verge TS Elektromotorrad. Produziert werden 3 Varianten, welche zeigen, wie innovatives Design geht und zeitgleich Höchstleistungen geschaffen wird. Ermöglicht wird das von der Zweiradschmiede, in dem die Zukunft des Motorraddesigns überdacht und konventionelle Herangehensweisen verändert wurden. Herausgekommen sind Motorräder, die mit einem elektrischen Felgenmotor angetrieben werden.

Amazon Angebot*

Wahnsinniges Drehmoment

Die 3 Verge TS Elektromotorräder sollen nicht nur einen Ausblick auf den Motorradmarkt der kommenden Jahre werfen; sie sehen schlicht aus, als kämen sie von dort. Abseits des auffällig kantigen Aufbaus und dem an Mad Max erinnernden Look steht vor allem der Antrieb im Fokus. Denn im Gegensatz zu klassischen und traditionellen Elektromotorrädern ist das Hinterrad völlig neu gedacht. Denn hier sitzt der innovative Felgenmotor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Beim Blick auf die Verge TS fällt das unkonventionelle Hinterraddesign sofort ins Auge. Schließlich wurde der Elektromotor von der Zweiradschmiede direkt in das Hinterrad integriert. Die gesamte Leistung wird folglich umgehend auch dort freigesetzt.

Zahnräder zur Übersetzung oder gar Ketten braucht es nicht mehr. Das sorgt nicht nur für ein schlankes Design, sondern schafft auch mehr Platz für den Akku im Mittelteil. Damit wird eine niedrigere Gewichtsverteilung erreicht. Dieses wiederum bedingt das extrem gute Handling.

Der deutsche Hersteller, der komplett in Europa produzieren lässt, bringt 3 Modelle seines E-Motorrads auf den Markt: Verge TS, Verge TS Pro und Verge TS Ultra.

Das Spitzenmodell, die TS Ultra kommt mit einem satten Drehmoment von 1.200 Nm und einer Leistung von 150 kW. Dabei beschleunigt sie auf bis zu 200 km/h und schafft den Sprint auf 100 km/h in 2,5 Sekunden. Mit 375 km kommt sie zudem sehr weit. Per Schnellladung ist sie in 25 Minuten auch wieder mit Energie betankt.

Abgerundet wird das Ganze mit innovativer Software, die über einen großen Touchscreen als Informationssystem dient. Ebenfalls fällt die Wartung nahezu weg, da an der Maschine keine klassischen Teile wie Riemen, Ketten oder Zahnräder zu finden sind. Ebenfalls braucht es keine Kühlflüssigkeit noch Getriebeöl. Des Weiteren sorgen 4 Farmodi (Range, Zen, Beast, Custom) für maximale Flexibilität.

Verge TS, TS Pro und TS Ultra E-Motorrad
Verge TS, TS Pro und TS Ultra E-Motorrad @vergemotorcycles.com

Weltweit erstes seiner Art: Verge TS

Im E-Motorrad verbaut die Zweiradschmiede aus Deutschland den weltweit ersten nabenlosen elektrischen Felgenmotor. Damit erreichen sie ein extrem hohes Drehmoment in der Kombination mit einem niedrigen Schwerpunkt. Verpackt wird das in ein visionäres Design, das Leistung und Look in den Einklang bringt. 3 Varianten präsentiert der Hersteller. Die Verge TS startet bei 33.011 €.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.