Vertical City – 3D-Kunstwerke von Städten

Entwickelt wird die eindrucksvolle Dekoration der Wände vom Kölner Start-up Vertical City. Dieses schafft eine dreidimensionale Wandkunst, die, wie der Name schon sagt, verschiedene Städte in 3D-Bildern wiedergibt.

Vertical City Köln - Seitenansicht
Vertical City Köln – Seitenansicht @verticalcity.de

Wirkungsvolle Optik aus weißem Kunststoff

Aktuell stehen 7 Städte zur Auswahl – New York City, Paris, Köln, Hamburg, München, Berlin und Zürich. Kreiert werden die Vertical Citys von Sascha Hanft, der die sehenswerten Inhalte aus mehrheitlich weißem Kunststoff fertigt. Als Untergrund wird tiefes Schwarz genutzt, wodurch ein ansprechender Kontrast entsteht. So erheben sich die Gebäude der dreidimensionalen Stadtkarten über das Straßenniveau.

Vertical City New York
Vertical City New York @verticalcity.de

Auf den Kreationen finden sich, neben der speziellen künstlerischen Umsetzung, enorm sehenswert die besonderen Hotspots. So sind die Vertical Citys gefällige Blickfänger an jeder Wand. Diese fallen insgesamt dezent aus und fügen sich nahtlos in das vorherrschende Interieur ein. Dennoch sieht man den Bildern an, dass sie in aufwendiger und moderner 3D-Drucktechnik produziert wurden.

Vertical City Kölner Dom Details
Vertical City Kölner Dom Details @verticalcity.de

Die Kollektion der Vertikal City besteht aus Kunststoff und besticht durch die wirkungsvolle Optik. Dabei ist diese laut dem Kölner Start-up „weit entfernt von gängigen Plattitüden“. Farblich schlicht umgesetzt zeugen sie von kosmopolitischem Flair. Von jeder Stadt werden drei unterschiedliche Größen angeboten. Hier kommt ein Maßstab von 1:6000 zum Einsatz. Ebenfalls wird aktuelles Bildmaterial genutzt, um die Highlights der Städte im Detail wiedergeben zu können.

Bei der Größe mit Rahmen ist die kleinste Ausführung 25 cm x 25 cm. In Medium präsentiert sich die Kreation mit 32,5 cm Höhe und 23,5 cm Breite schon rechteckig. Die Variante in Large ist ordentliche 42 cm hoch und 32 cm breit. In der Tiefe unterscheiden sich die Bilder aufgrund der unterschiedlichen Gebäudehöhen der jeweiligen Städte. Entsprechend der Größe ändert sich ebenfalls die Zahl der Sehenswürdigkeiten sowie die Zusammenstellung des Ausschnitts.

Vertical City - Köln Large
Vertical City – Köln Large @verticalcity.de

Vertical City – ein Fazit

Auch wenn man den Fernsehturm in Berlin vermisst, so sind die Bilder sehr eindrucksvoll gelungen. Hier bekommt man viele Detailaufnahmen zu sehen und kann die Gebäude anfassen. Da immer aktuelle Aufnahmen genutzt werden, finden sich so auch Bauprojekte, die noch nicht abgeschlossen sind. Wer eines der Bilder sein Eigen nennen will, kann diese auf der Homepage von Vertical City bestellen. Die Preise liegen zwischen 59€ – 179€. Zum Anbieter