Vespera Teleskop: intelligente Funktionen und ziemlich smart

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit

Bereits vor einiger Zeit hatte Vaonis mit Stellina für Aufsehen gesorgt. Nun folgt das Vespera Teleskop. Ein smartes Teleskop, das über intelligente Funktionen verfügt und den Sternenhimmel ganz nah bringt. Im Gegensatz zum ersten Produkt des Herstellers ist es kleiner, leichter und mit einer neueren Technik ausgestattet.

Vespera Teleskop von Vaonis
Vespera Teleskop von Vaonis @vaonis.com

Moderne Möglichkeit, dass Universum zu beobachten

Herkömmliche Teleskope sind häufig umständlich zu bedienen und zudem schwer. Ein schneller Transport, geschweige denn ein flotter Einsatz sind oftmals nicht möglich. Hersteller Vaonis ändert das nun mit dem Vespera. Einem mobilen «Sternengucker», der den Nachthimmel selbst für Laien mit wenig Zeitaufwand näher bringt. Jedoch ist Vespera nicht die erste Lösung, die das Unternehmen produziert. So hatte es bereits mit Stellina eine Alternative geboten. Und auch wenn die neuere Version über ein paar Verbesserungen verfügt, ist ebenso das vorherige Modell noch interessant.

Vespera ist mit 40 x 20 x 9 cm etwas kompakter als Stellina. Hinzukommt, dass es mit 5 kg nur noch die Hälfte wiegt. Umstände, die es optimal für einen Transport machen. So lässt sich das smarte Teleskop selbst in Gelände, welches nicht mit dem Auto erreicht werden kann, mitgenommen werden. Die Brennweite gibt Vaonis mit 200 mm an. Als Sichtfeld stehen dem Nutzer 1.6° x 0,9° zur Verfügung. Für die Auflösung der Bilder, die mittels des durch die 50 mm große Öffnung fallenden Lichts entstehen, sorgt ein Sony IMX462-Bildsensor. Dieser löst mit 1.920 x 1.080p auf. Im Stellina kommt hingegen ein Sony IMX178 zum Einsatz, der 3.072 x 2.080p liefert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Anzeige mithilfe der aktuellen GPS-Daten

2 Jahre hat es nun gedauert, bis Vaonis die neue Kreation auf den Markt bringt. Ziel war es von Beginn an, dass bisherige Konzept deutlich kompakter sowie preiswerter zu gestalten. Schließlich wollte man die Astronomie noch mehr Menschen noch leichter zugänglich machen. Somit haben sich die Entwickler auf die wesentlichen Punkte fokussiert und diese übernommen, angepasst und in Form des Vespera gepresst.

Dabei bleibt die Bedienung denkbar einfach, dass automatische Trackingsystem an Bord und die Bildverarbeitung produziert selbstverständlich ebenfalls tolle Bilder des Kosmos über den Köpfen der Nutzer. Das Ganze ist kombiniert mit einer App, die anhand der GPS-Daten eine Auswahl an Himmelsobjekten zur Anzeige offeriert. Einmal ausgesucht sucht das System die Position selbstständig und lässt das Bild auf dem Display des Tablets oder Smartphones erscheinen. Auf Wunsch können von den Sichtungen ebenfalls individuelle Bilder erstellt werden.

Aufgebautes Vespera Telescope
Aufgebautes Vespera Telescope @vaonis.com

Fazit zum Vespera Teleskop von Vaonis

Das System kommt mit allem, was für den Betrieb benötigt wird. Ausgerüstet mit einer Batterie, die 4 Stunden hält, lässt sich der Himmel über den eigenen Köpfen jederzeit ausgiebig beobachten. Mit einer Höhe von 68 cm samt Tripod, lässt sich das smarte Teleskop nahezu überall aufstellen. So können Himmelskörper vom Balkon, dem Garten oder dem Autodach aus leicht beobachtet werden. Das mit mehr als 2,5 Millionen US-Dollar via Kickstarter realisierte Vespera von Vaonis gibt es derzeit für 1.499,00 $ direkt über den Hersteller.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.