Vision Mercedes Simplex – keine Eindimensionalität

Mit Vision Mercedes Simplex schafft Mercedes-Benz eine Ikone. Diese vermag es die Herkunft sowie die Zukunft der Marke miteinander zu verschmelzen. Denn die Automobil-Schmiede rüstet sich für die kommenden Jahre. Dazu wird der Luxus neu definiert und eine Legende wieder aus dem Archiv gezogen.

Vision Mercedes Simplex
Vision Mercedes Simplex @daimler.com

Zukunftsweisender digitaler Luxus

Es war auf der Design Essentials 2019 in Nizza alles angerichtet. So präsentierte Mercedes-Benz in diesem Rahmen eine neue Ikone. Diese steht sinnbildlich für die Luxusmarke des deutschen Automobilbauers. Zudem soll Vision Mercedes Simplex den Übergang in eine neue Ära symbolisieren. Denn die Technologien sowie das Design der Zukunft liegen nun im Fokus der Stuttgarter. Dabei basiert die vorgestellte Studie auf dem Ur-Simplex aus dem Jahr 1901. Denn dieser war der erste große Meilenstein des Erfolgs der Marke Mercedes-Benz.

Erstmals präsentiert worden ist der Simplex auf den Rennwochen in Nizza vor fast 120 Jahren. Dabei erinnerte die Konstruktion noch an eine Kutsche. Entwickelt wurde er von dem Visionär Emil Jellinek. Und schon damals läutete die Transformation, weg von der Kutsche, hin zum Automobil, eine neue Ära ein. Bis heute ist dieses, ehemals vorgestellte Fahrzeuglayout, technische Grundlage aller Automobile am Markt.

Video

Mit der nun neu vorgestellten Vision Mercedes Simplex verschmelzen Pioniergeist und 21. Jahrhundert. Dabei ist klar die Marken-DNA und die Leidenschaft für den Luxus sowie für die Innovation zu erkennen. Dabei setzen die Entwickler auf einen Zweisitzer, der einen alternativen Antrieb nutzt, frei stehende Räder hat und ein beeindruckendes User Interface aufweist. Bei der Farbgebung hingegen dominiert das historische Vorbild. So ist die Studie vorne weiß und hinten schwarz.

Mit dem Vision Mercedes Simplex zeigt der Automobilhersteller ebenfalls, dass ihm Handwerkskunst und eine aufwendige Fertigung wichtig sind. Denn diese werden auch in Zukunft Bestandteil des Erlebnisses sein, das der Fahrer mit der Marke hat. Zudem will das Unternehmen auf nachhaltige und recycelte Rohstoffe und Materialien setzen. Doch auch der Luxus soll seinen Stellenwert haben.

Vision Mercedes Simplex Cockpit
Simplex Cockpit @daimler.com

Vision Mercedes Simplex – ein Fazit

Hyperanalog ist sie, die Studie von Mercedes-Benz. Denn sie kombiniert die intelligenten digitalen Inhalte mit der mechanischen Schönheit. Dabei ist der Mensch in Zukunft nicht mehr lediglich der Bediener einer Maschine, sondern mehr Partner. So soll der Fahrer entspannter aus dem Auto aussteigen, als er eingestiegen ist. Der Vision Mercedes Simplex ist also eine Hommage an die Geschichte des Automobilbauers und ein Ausblick auf die Zukunft, die innovativer kaum sein könnte. Zum Anbieter