VOOK E-Trike: Elektro-Dreirad mit 1.000 W

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
VOOK E-Trike Elektro-Dreirad
VOOK E-Trike Elektro-Dreirad @indiegogo.com

Auf den ersten Blick könnte es sich beim VOOK E-Trike auch um ein Go-Kart für Kinder handeln. Der Hersteller allerdings sieht das völlig anders und bringt das Elektro-Dreirad mit einer Menge Leistung für Erwachsene. Ausgelegt ist es für die Fahrten in der Stadt als auch in die Berge oder an den Strand. Ferner ist sogar ein kleiner Stauraum vorhanden.

Mehr Komfort, mehr Sicherheit, mehr Leistung

Der Rahmen des VOOK E-Trike ist aus Aluminium gefertigt. Hierüber garantieren die Entwickler ein Gleichgewicht zwischen Festigkeit und Gewicht. Dazu macht VOOK einige Angaben, die allerdings mit Vorsicht genossen werden müssen. Schließlich hat der Hersteller bisher lediglich einen funktionierenden Prototyp. Die Umsetzung ist jedoch abhängig von der finalen Finanzierung. Denn das Projekt gibt es auf Indiegogo, wo fleißig Unterstützer gesucht werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Jedenfalls ist das VOOK E-Trike 158 cm lang, 85 cm breit und 65 cm hoch. Dabei kommt es auf ein Eigengewicht von rund 40 kg. Angetrieben wird es mit 2 x 3.000 W starken bürstenlosen Nabenmotoren, die an der Hinterradachse sitzen. Die Nennleistung des Elektro-Dreirads liegt bei 1.000 W. Über diese sich die Strecke von 100 m in 7 Sekunden schaffen. Die Spitzengeschwindigkeit liegt laut VOOK bei 65 km/h.

Für die Energie sorgt wahlweise eine 3.100 W starke Batterieeinheit oder eine mit 1.860 W. Über diese ist eine Reichweite von 180 km bzw. 128 km möglich. Über 4 Fahrmodi wird neben der Reichweite ebenfalls die Geschwindigkeit bestimmt. Im Safe Mode fährt das E-Trike maximale 17 km/h. Im Eco Mode sind es 25 km/h, im Sport Mode 32 km/h und der Boost Mode liefert besagte 65 km/h. Dabei setzt das System kombiniert bis zu 145 Nm maximales Drehmoment frei.

Ebenfalls mit an Bord des VOOK E-Trike ist ein abnehmbares, wasserfestes Display für die Einsicht wichtiger Daten. Gestartet wird über den Fingerabdruck und im Rahmen als auch in der Batterie verstecken sich GPS-Sender. Diese informieren über eine App, sollte das Elektro-Dreirad ohne das eigene Wissen bewegt werden.

VOOK E-Trike in den Dünen
VOOK E-Trike in den Dünen @indiegogo.com

Sorgfältig entworfen – VOOK E-Trike

Im Gegensatz zur Konkurrenz macht VOOK einiges besser. Das betrifft zum einen die Leistung, aber ebenfalls die Sicherheit. So sollen in der finalen Version Front- und Heckkameras für mehr Übersicht sorgen. Ferner gibt es einen kleinen Kofferraum, der neben der Batterie ausreichend Platz für etwa ein Notebook hat. Verfügbar in 4 Farben, gibt es das VOOK E-Trike mit der 1.860-W-Batterie ab 2.300 US$.

Amazon Angebote*
amazonrenewed

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.