Kategorien
Technik

WatFly Atlas Elektroflieger – eVOLT für eine Person

WatFly Atlas wird von einer kanadischen Firma entwickelt. Mit dem Elektroflieger soll es möglich sein, vertikal zu starten und zu landen. Gedacht ist es, um die Freizeit individueller zu gestalten. WatFly will bereits in 2021 eine Markteinführung realisieren.

WatFly Atlas Elektro-Flieger
WatFly Atlas Elektro-Flieger @watfly.ca

Kardanisches System hält das Cockpit immer gerade

Das Design des WatFly Atlas erinnert ein wenig an Star Wars. Der Nutzer sitzt in einem Cockpit, das dank der Glasoberfläche eine Sicht von 180° ermöglicht. Rechts und links wird die Kapsel von jeweils 2 Rotoren im Mulitkopter-Design flankiert. Diese sind während des Flugs in Reihe geschaltet. Um das vertikale Starten und Landen zu ermöglichen, sind alle 4 Rotoren schwenkbar. Dabei wird das Cockpit selbst durch ein kardanisches System an den Rotoren befestigt, was es immer wieder in relativer Postion bringt. Das erhält die unabhängige Sitzposition des Piloten.

Gefertigt ist der WatFly Atlas aus Kohlefasern. Entwickelt wurde er im Übrigen von 2 Studenten. Diese kommen von der University of Waterloo in Kanada und hatten die Idee, diesen extrem leichten eVOLT zu bauen. Ebenfalls bietet das Teil rudimentären Stauraum. Hier sollen sich Snowboard, Skier oder Golfschläger leicht verstauen lassen. Ebenfalls soll es einen Autopiloten geben, der den Flug übernimmt, während der Pilot gerade etwas anderes tut.

Video

Bis zu 200 km/h schnell

Der WatFly Atlas wird voraussichtlich, laut kanadischen Start-up, auf ein Leergewicht von 129 kg kommen. Dabei kommt er mit einer Flügelspannweite von 4,6 m und einer Höhe von 2,5 m. Als zusätzliche Last werden 113 kg angegeben. Als Akkus werden gleich mehrere Einheiten verbaut. Diese lassen sich in rund 2 Stunden aufladen. Anschließend sorgen sie für eine 1 Stunde ununterbrochene Flugdauer. Dabei schafft das eVOLT 200 km/h Spitze.

Um das Teil zu fliegen, benötigt der Nutzer im Übrigen keine Pilotenlizenz. Denn das Atlas ist ein FAA-zertifiziertes ultraleichtes Luftfahrzeug. Somit ist es lediglich nötig, einen Schulungskurs durch WatFly zu absolvieren und schon kann es in die Lüfte gehen. Das bedeutet jedoch ebenfalls, da es lediglich für Freizeitaktivitäten gedacht ist, dass das Fliegen über dicht besiedelten Gebieten, Dörfern und durch bestimmte Lufträume nicht erlaubt ist.

eVOLT Watfly Atlas
eVOLT Watfly Atlas @watfly.ca

Fazit zum WatFly Atlas

Noch ist es schwierig, das eVOLT des kanadischen Start-ups zu bewerten. Denn die Informationen sind begrenzt und wenn man sich auf den sozialen Medien informiert, ist noch nicht viel zu sehen. Insofern muss abgewartet werden, ob das Projekt überhaupt realisiert werden kann. Im kommenden Jahr soll der WatFly Atlas für 150.000 USD vermarktet werden.