Kategorien
Lifestyle

Der Zippo Handwärmer – Warme Finger an kalten Tagen

Wer immer wieder kalte Hände hat, wird den Zippo Handwärmer lieben. Betroffen sind beispielsweise Wanderer, Musiker auf Weihnachtsmärkten und in kalten Kirchen oder Fashionistas auf Shoppingtour, welche die angesagten Handschuhe noch nicht gefunden haben. Ihnen hilft der Taschenofen von Zippo, der am besten gleich im Doppelpack für beide Hände angeschafft wird.

Der Zippo Handwärmer
Der Zippo Handwärmer

Wie sieht der Zippo Handwärmer aus?

Der kleine Zippo Handwärmer ist gerade einmal 9,5 x 6,5 x 1,0 cm groß und wiegt befüllt 270 g, unbefüllt nur 62 g. Er wartet mit einem silber-chromfarbenen Design auf, das auch praktische Gründe hat, denn er soll schließlich die Wärme von innen nach außen abgeben. Das schafft er mit maximal 17 ml Zippo-Benzin immerhin 12 Stunden lang. Zum Lieferumfang gehören ein passender Stoffbeutel, die Einfüllhilfe mit einer simplen Skalierung, ein Plastik-ZipBag und eine Bedienungsanleitung.

  • Größe: 1 x 3,5 x 5,5 cm
  • Gewicht: 159 g
  • Spezielle Anwendungsbereiche: Ideal bei Wind und Wetter
  • Produktvolumen: 0.136 centiliters
  • Material: Metall
  • Garantiebeschreibung: 30 Jahre Garantie
  • Keine Batterien erforderlich

Funktioniert der Zippo Handwärmer tatsächlich?

In der Tat funktioniert der Taschenofen in der Praxis sehr gut und besticht dabei durch Eleganz. Sein Treibstoff Benzin sollte ruhig von Zippo selbst kommen, denn das Unternehmen mit seiner langen Feuerzeugerfahrung hat es geschafft, das Benzin praktisch geruchlos abbrennen zu lassen. Vor dem ersten Einsatz wird der Zippo Benzintank befüllt, dann kommt der katalytische Brennerkopf oben drauf. Nun heißt es nur noch: anzünden und fertig.

Möglicherweise brauchen manche Nutzer beim ersten Versuch etwas Geduld, was kein Grund sein sollte, das Benzin direkt auf die titanbeschichteten Glasfasern des Brenners zu geben und dort anzuzünden. Das würde das empfindliche Teil nicht oft überstehen. Vielmehr muss sich beim ersten Einfüllen zunächst der Benzindampf etwas im Brenner ausbreiten. Nach Anzünden glimmt der Brennerkopf ohne offene Flamme. Nun kommt die Schutzkappe drauf, der Taschenofen kann dann gefahrlos im Samtsäcken verschwinden und gibt wohlige Wärme ab. Ein Zippo Handwärmer benötigt Sauerstoff zum Brennen – je mehr Luft er atmen kann, desto wärmer wird er. Erhältlich auf Amazon*