Kategorien
Autos

ARES S1 Project – das V8-Supercar für 2021 geplant

Vom italienischen Karosseriebauer Ares Design kommt das Ares S1 Project. Dieses baut auf der C8-Basis auf, bringt 710 PS und einem mächtigen V8. Allerdings ist der Corvette-Ableger streng limitiert. Gerade einmal 24 Exemplare des Mittelmotor-Sportlers will der Hersteller in 2021 auf den Markt bringen.

ARES S1 Project mit V8 Supercar
ARES S1 Project mit V8 Supercar @aresdesign.com

In unter 3 Sekunden zur 100er-Marke

Laut Ares Design ist der S1 Project ein aus handgefertigten Carbonteilen bestehender Sportwagen. Dieser kommt allerdings im «Hypercar-Design» sowie mit einer «Supercar-Leistung». Glaubt man dem Lastenheft der Italiener, ist das so weit auch gelungen. So ist auf den ersten Blick bereits festzustellen, dass bei der flachen Silhouette mit einem Cockpit, das weit vorne liegt, viel Wert auf Aerodynamik gelegt wurde. Der Auspuff mit seinen 2 dicken Endrohren ragt in Richtung Heck expressiv nach oben in die Luft.

Als Antrieb für den ARES S1 Project kommt ein V8-Saugmotor mit 710 PS zum Einsatz. Dieser dreht bis auf 8.800 U/min. hoch. Zusammen mit dem Hinterantrieb sowie dem 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, soll er flotte 2,7 Sekunden für die 100 km/h benötigen. Zudem verspricht der Hersteller, dass die gefällige Auspuffanlage einen für die Klasse typischen, sonoren Klang erzeugt.

Interior des ARES S1 Project
Interior des ARES S1 Project @aresdesign.com

Neben dem Fahrwerk auf Doppel-Querlenker Aufhängung, adaptiven Dämpfern sowie geschmiedeten Aluminiumachsen, kommt das Ganze mit einem edlen Interieur. Hier verbindet der ARES S1 Project stilvolle Eleganz mit dem Minimalismus. Wie das im fertigen Fahrzeug aussieht, ist jedoch bisher nicht bekannt. ARES Design formuliert es jedoch so: „Styling sowie Material werden die Aufgabe der Kunsthandwerker von Ares Design sein.“ Mit anderen Worten: Das Design ist noch in Arbeit und nicht fertig. Es wird jedoch von Carbon- und Alu-Paneelen, Alcantara sowie Nappaleder gesprochen. Man darf also gespannt sein.

Der ARES S1 Project ist im Übrigen das erste Fahrzeug, welches der italienische Karosseriebauer komplett selbst entworfen hat. Mitbegründer Dany Bahar gibt zu Protokoll, das es nicht darum ging, das fortschrittlichste, schnellste, leichteste oder innovativste Auto zu kreieren. Im Fokus stand vielmehr der Anspruch, dem Kunden gerecht zu werden und einen tollen Fahrspaß in einem coolen Auto zu bieten.

Abbildung des ARES S1 Project Sportwagen
Abbildung des ARES S1 Project Sportwagen @aresdesign.com

Fazit zum ARES S1 Project

Unter der Karosserie des neuen Fahrzeugs der Italiener findet sich das Aluminium-Chassis der aktuellen Corvette. Somit handelt es sich um eine C8-Interpretation, wobei das Corvette-Design nicht mehr zu sehen ist. Als Preis für den ARES S1 Project werden optimistische 500.000 € genannt. Zudem plant man schon heute, weitere Fahrzeuge auf Corvette-Basis zu bauen.