Kategorien
Lifestyle

Morning Machine – Revolution der Nespresso-Zubereitung

Wer den Tag gerne mit einem Kaffee startet oder diesen bei einem solchen ausklingen lässt – für den ist die Morning Machine möglicherweise genau das Richtige. Denn diese bringt den Komfort einer Kapselmaschine mit der Qualität eines Barista. So gelingt der anspruchsvolle Kaffee auch zu Hause. Der Clou allerdings ist die Kompatibilität mit den Nespresso Kapseln.

Morning Machine Kaffeekapsel System
Morning Machine Kaffeekapsel System @kickstarter.com

Ausgeklügelte Technik für die perfekte Tasse Kaffee

Von «Morning» kommt die gleichnamige Morning Machine. Diese nutzt die Kaffeekapseln, um einen wohlschmeckenden Kaffeegenuss auf den Küchentisch zu zaubern. Das alleine ist jedoch noch kein Meilenstein und würde nicht unbedingt das Crowdfunding auf Kickstarter rechtfertigen. Schon gar nicht wäre dies eine Revolution. Schließlich gibt es eine Vielzahl von Kaffeemaschinen auf dem Markt, die aus Kapseln frischen Kaffee produzieren.

We’re proud to introduce the Morning Machine, the world’s first coffee capsule machine (for Nespresso OriginalLine capsules) that allows you to brew with intention.

kickstarter.com

Die Morning Machine jedoch will anders sein. Hinter ihr stehen Andre Chanco von Yardstick Coffee sowie Leon Foo von PPP Coffee. Beide sind seit Jahren in der Branche tätig und wissen, dass es dem Kaffee-Enthusiasten in den eigenen 4 Wänden, um das Ritual und den Geschmack geht. So haben die beiden ein Gerät entwickelt, das mit einer intelligenten Waage, verschiedenen Druckprofilen sowie einer PID-Temperaturregelung kommt. PID steht im Übrigen für «Proportional Integral Derivative». Damit ist es dem Hobby-Barista möglich, eigene Rezepte für das Brühen des Kaffees zu entwickeln oder auf bereits bestehende zurückzugreifen. Wie schmeckt dies wohl mit der Kopi Luwak Bohne?

Morning Machine und Nespresso Kapseln
Morning Machine und Nespresso Kapseln @kickstarter.com

Eigene Ideen, eigener Geschmack

Dabei fungiert die Waage als Möglichkeit, den Kaffee über das Gewicht anstatt über das Volumen zu steuern. Somit erhält der Anwender an der Morning Machine ein Maximum an Genauigkeit und vor allem, Wiederholbarkeit. Der PID-Temperaturregler hingegen greift auf 2 Wärmesensoren zurück. Hierüber kann die Temperatur nicht nur den individuellen Bedürfnissen entsprechend angepasst, sondern ebenso abhängig zur Kaffeesorte, gewählt werden.

Morning Machine und Smartphone App
Morning Machine und Smartphone App @kickstarter.com

Als letztes Feature verpassen die Entwickler der Morning Machine noch ein «proprietäres Intermittent Wave Brewing System». Dieses offeriert dem Anwender die Möglichkeit, die Textur und das Gefühl im Mund deutlich zu verbessern. Über die Verbindung zur mobilen App ist es ein leichtes, diversen Einstellungen komfortabel vorzunehmen. So lassen sich nicht nur bestehende Brühoptionen umsetzen, sondern wie erwähnt, ganz eigene entwickeln.

Alternativ steht an der Front ein großes Display zur Verfügung. Über Gesten ist es so direkt an der Kaffeemaschine möglich, ein individuelles Setup vorzunehmen.

Eine neue Farbe für die Morning Machine
Eine neue Farbe für die Morning Machine @kickstarter.com

Fazit zur Morning Machine

Das Ganze ist jedoch mehr als nur «eine weitere, innovative Kaffeemaschine». Denn mit den Möglichkeiten, die sie dem Anwender bringt, wollen die Köpfe hinter der Kreation auch den Markt für Kapselkaffee revolutionieren. Denn bisher ging es meist nur darum, Filterkaffee oder Espresso zu produzieren, was bestimmte Röstungen und Verarbeitungsformen förderte. Diese Fixierung soll nun Geschichte sein, da individuelle Möglichkeiten bestehen, eine frische Tasse Kaffee aufzubrühen. Aktuell kann die Morning Machine für rund 290 € via Kickstarter geordert werden.