Kategorien
Technik

Backbone One Controller – das iPhone wird zur Spielekonsole

Der Backbone One verspricht Spielerlebnis pur. Denn der Controller lässt sich in Sekundenschnelle mit dem iPhone verbinden. Durch die am Gerät angebrachte Backbone-Taste wird die passende App geöffnet und schon genießt der Spiele am mobilen Endgerät mit dem Apfel Games überall da, wo er möchte.

Backbone One Controller
Backbone One Controller @playbackbone.com

Macht das iPhone zu einer mobilen Spielkonsole

Auf den ersten Blick mag der Controller Backbone One nicht wie die Erfüllung des Traums eines Gamers wirken. Das täuscht jedoch. Denn für alle Modelle ab dem iPhone 6s steht mit dem Teil eine tragbare, komfortable Art zur Verfügung, Spiele zu genießen. Das mobile Endgerät wird dafür ganz einfach zwischen die beiden Seiten des Controllers gesteckt. So wirkt die Steuereinheit wie das, was Nintendo für die Switch entwickelt hat. Allerdings soll laut «The Verge» das «taktile Erlebnis» besser sein.

Wie viel Geld im mobilen Spiele-Sektor verdient werden kann, zeigen Hersteller wie Sony, Xbox oder Razer. Denn sie alle buhlen mit ihren Controllern um Kundschaft, die überwiegend am Smartphone spielt. So lassen sich die Gamepads besagter Produzenten heute leicht via Bluetooth mit dem Handy oder Tablet verbinden. Dabei entsteht, zumindest was die Steuerung betrifft, ein Gefühl wie an der Konsole oder dem PC.

Mit Backbone One wird das Ganze für iPhone-Nutzer nun auf ein neues Level gehoben. Denn das Konzept des Controllers orientiert sich viel mehr an mobilen Konsolen wie der Nintendo Switch. Entsprechend finden sich die Steuerelemente wie Analogstick, Buttons sowie Schultertasten, nach dem Einsetzen des Smartphones direkt rechts und links neben dem Bildschirm. Einmal den Backbone-Button gedrückt, wird die dazugehörige App geöffnet.

Backbone One Controller für iPhone
Backbone One Controller für iPhone @playbackbone.com

Anschließend lassen sich sämtliche mobilen Lieblingsspiele genießen. Präsentiert wird das Ganze mit einer tvOS-ähnlichen Oberfläche. Unterstützt werden dabei laut Hersteller alle Games, die auf Apple Arcade verfügbar sind. Dazu gehören:

  • Minecraft
  • Call of Duty: Mobile
  • Stardew Valley
  • Terraria
  • Asphalt Legends
  • Beyond A Steel Sky

und viele mehr.

Video

Mischung aus Hardware und Software

Backbone One liefert laut Hersteller zudem den «Durchbruch in Bezug auf Konnektivität und Leistung». Denn aufgrund des direkten Ansteckens am iPhone ist die Latenz deutlich reduziert, was die Grundlage für ein reaktionsschnelles Spielen ist. Hinzukommt, dass der Nutzer über die Capture-Taste die Option hat, sein Spielerlebnis in 1080p und 30 fps aufzuzeichnen und umgehend mit Freunden auf sozialen Plattformen zu teilen. Ebenfalls ist es möglich, Screenshots zu erstellen. Dass eine Aufnahme läuft, zeigt das orange Blinken der Backbone-Taste an.

With Backbone One, next-level gaming has never been more magical and effortless. Just connect the controller to your iPhone, press the Backbone Button to open the app, and instantly start playing games like Call of Duty®: Mobile anywhere, in seconds.

Quelle: playbackbone.com

Interessant ist zudem die Verbindung zu den Freunden im Allgemeinen. Denn die Backbone App hält den Spieler auf dem Laufenden, sollte jemand aus dem eigenen Kreis angefangen haben zu spielen. So lässt sich dann in Sekundenschnelle etwa dem Match in Call of Duty: Mobile beitreten. Zudem ist es möglich, Freunde zum Voice-Chat, zu Party oder gleich in das eigene Game einzuladen.

Mit Energie betankt wird der Backbone One über ein Lightning-Port. Darüber hinaus findet sich am Controller eine Audio-Passthrough-Funktion für den Lighning-Anschluss sowie ein 3,5 mm Klinkenstecker. Insofern ist ebenfalls für das audiophile Erlebnis beim Zocken gesorgt.

Apple Games auf dem Backbone One Controller
Apple Games auf dem Backbone One Controller @playbackbone.com

Fazit zum Backbone One Controller

Der Controller ist mehr als lediglich die Steuereinheit. Denn in Kombination mit der App macht sie das Ganze zu einer Art Mini-Konsole. So werden über die Applikation etwa sämtliche installierten Spiele angezeigt oder solche, die sich mit der JoyCon-artigen Einheit spielen lassen. Einfach im Handel zu kaufen gibt es den Backbone One allerdings nicht. Ein Kauf kann aktuell nur über die Backbone App angestoßen werden. Kostenpunkt sind rund 100 US-Dollar. Ob es in Zukunft ebenfalls einen Backbone One für Android geben könnte, ließ der Hersteller unbeantwortet.