Drako Dragon: E-Hypercar fährt 320 km/h

Kategorisiert in Autos Verschlagwortet mit
Drako Dragon Hypercar mit Flügeltüren
Drako Dragon Hypercar mit Flügeltüren @drakomotors.com

Der Drako Dragon ist ein vollelektrisches Hypercar, welches nach Ansicht des US-amerikanischen Herstellers aus San Jose die Fahrzeugart auf eine neue Stufe heben soll. Sie kombinieren hierzu den Luxus auf 4 Rädern mit Stil und maximaler Leistung. Weder wurden beim Design noch bei der Ausstattung Kompromisse eingegangen.

Fast 1500 kW stark

Bei der Entwicklung des Elektroautos Drako Dragon ist bestes europäisches Design in Einklang mit amerikanischer Ingenieurskunst gebracht worden. Herausgekommen ist ein futuristisches Hypercar, welches modernste Technologien mit altbekanntem Komfort vereint. Gefertigt aus Kohlefaser und mit einem Höchstmaß an Sicherheit und Leistung ausgestattet, ist es das neueste Fahrzeug von Chefdesigner Lowie Vermeersch und seinem italienischen GranStudio-Team.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Drako GTE

Der Drako Dragon kommt mit einer 5-sitzigen Kabine, in der Passagiere maximale Freiheit und Funktionalität genießen. Der Zustiegt gelingt über sich nach oben öffnende Flügeltüren. Dabei baut der Dragon auf den Erfahrungen des Autobauers auf, die dieser mit dem Drako GTE gesammelt hat. Zusammengeführt werden diese Erkenntnisse mit neuesten Entwicklungen in der Verbundwerkstoffherstellung, die laut Hersteller weltweit einzigartig sind.

Doch vor allem die Leistung dürfte für viele interessant sein. Denn mit 2.000 PS und einem maximalen Drehmoment, welches sich für jedes Rad individuell kontrollieren lässt, kommt der Drako Dragon auf mehr als 320 km/h. Von 0 auf 96 km/h (60 mph) katapultiert der Bolide seine Insassen in 1,9 Sekunden. Seine Performance zieht der Dragon aus dem DriveOS Quad Motor Antriebsstrang. Hier integriert der Autobauer 4 Motoren, die zusammen fast 1.500 kW an Leistung bringen.

Hersteller Drako lässt in der Pressemitteilung zum Dragon dann auch noch wissen:

Das Supercar ist der Höhepunkt einer kritischen Masse von industriellen Größenvorteilen, definiertem Design und Technik sowie hart erarbeiteter Erfahrung auf Straße und Rennstrecke.

Dabei, so heißt es, bleibe man preislich trotz überlegener Technik und fast dem Doppelten an PS wie der nächste Konkurrent gleich zu Alternativen.

Heckansicht des Drako Dragon Hypercar
Heckansicht des Drako Dragon Hypercar @drakomotors.com

Bisher nur Testbilder: Drako Dragon

Das wenige, das Drako aktuell über ihr Hypercar bekannt gibt, klingt durchaus interessant. Allerdings muss abgewartet werden, was letztendlich tatsächlich auf die Straße kommt. Zudem dürfte klar sein, dass trotz der vollmundigen Ankündigungen, dass das Fahrzeug „zum gleichen Preis wie Alternativen“ angeboten werden wird, nicht heißt, dass es für die breite Masse erschwinglich ist. Denn bereits der Drako GTE kostet 1,25 Millionen US-Dollar. Selbst wenn der Drako Dragon etwas günstiger ist, ist es dennoch ein Hypercar für eine eher kleine Käuferschaft.

Black Friday Amazon

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.