Droog Morphs E-Fighter Elektro-Motorrad sorgt für Adrenalin

Das Droog Morphs E-Fighter DM-016 ist ein elektrifiziertes Motorrad, das über das Drehmoment für sofortiges Adrenalin sorgen soll. So bringt die Maschine viele unterschiedliche Features mit. Einige finden sich in der Ästhetik – andere hingegen im Antrieb. Alles dreht sich dabei jedoch um Hochleistungselektronik, die in keinem Punkt Kompromisse eingeht.

Droog Morphs E-Fighter DM-016
Droog Morphs E-Fighter DM-016 @droogmoto.com

City-Scambler individuell angepasst

Der Droog Morphs E-Fighter DM-016 wirkt wie ein Motorrad aus einer postapokalyptischen Zeit. Im Design zeigt sich ein neofuturistisches Scrambler-Build, der für die Wege im urbanen Raum und Abseits davon geschaffen ist. Die Entwickler hinter dem eigenwilligen Teil sind Max und Erica Droog. Diese hatten mit einem minimalistischen sowie aggressiven Unikat die Custom-Motorradszene aufgemischt. Mit einer ihrer Maschinen hatten sie auf der Progressive Internatinal Motorcycle Show in Phoenix den ersten Platz belegt. Anschließend gründete das Ehepaar Droog Moto Concepts. Das neueste Motorrad von ihnen ist hier genannter E-Fighter.

E-Fighter von Droog Moto
E-Fighter von Droog Moto @droogmoto.com

Bei der Leistung geht das Droog Morphs E-Fighter DM-016 keine Kompromisse ein. So bringt der bürstenlose Hochleistungs-Elektromotor eine Leistung von 46 PS und mehr als 100 nm als Spitzendrehmoment. Die Beschleunigung wird sofort freigesetzt und dank unterschiedlicher Fahrmodi, lässt sich diese auch noch anpassen. Um immer ausreichend mit Energie versorgt zu sein, kommt ein modulares Batteriesetup zum Tragen, das auf einen On-the-Fly-Batteriewechsel setzt. Hierzu stehen 5,5 kWh maximale Leistungsfähigkeit zur Verfügung.

E-Fighter DM-016 Seitenansicht
E-Fighter DM-016 Seitenansicht @droogmoto.com

Im Design zeigt sich das Droog Morphs E-Fighter DM-016 mit kastenförmigen Tankdeckel, stämmigem Sattel sowie einer Heckfeder. Damit wirkt es ein wenig wie das von uns bereit vorgestellte Denzel Truvor aus Carbon. Insgesamt ist der Aufbau eckig und der LED-Scheinwerfer an der Front sitzt hinter diagonalen Schlitzen. Der digitale Tacho hat eine blau leuchtende Anzeige die zu jeder Tag- und Nachtzeit optimal zu lesen ist. LED-Blinker am Lenker sorgen für gute Sichtbarkeit bei allen Witterungs-Verhältnissen. Bei der Bereifung bietet Droog Moto Concepts 2 Optionen an. Entweder wird sich für das einzigartige Vollrad-Setup entschieden. Oder aber der Käufer setzt auf das neue „Tubless-Custom-Spoke-System“. In beiden Fällen sind die Reifen außerordentlich robust.

Um die Erfahrung mit der DM-016 zu verbessern, wird jeder Build dem Fahrer auf den Leib geschneidert. So werden die Spezifikationen individuell an den jeweiligen Körper angepasst. Wie etwa die Federung und die Sitzhöhe. Jede einzelne Maschine ist somit für die persönlichen Voraussetzungen maßgeschneidert.

Droog Morphs E-Fighter Details
E-Fighter Details @droogmoto.com

Droog Morphs E-Fighter Fazit

Selbstverständlich wird das Design in handwerklichen Einzelstückarbeit umgesetzt. Allerdings ist die Auflage des Elektromotorrads von Droog Moto Concepts limitiert. Kostenpunkt für eine Droog Morphs E-Fighter DM-016 sind rund 32.500 $. Da die Anfertigung nur auf Kundenwunsch durchgeführt wird, ist mit etwas Wartezeit in der Produktion zu rechnen.