Kategorien
Technik

Duo Moke: das etwas andere 4-rädrige E-Bike

Stylish, minimalistisch und vielseitig – so präsentiert die Berliner Mobilitätsschmiede Urban Drivestyle ihr Duo Moke E-Bike. Ein auf 4 Rädern rollendes Gefährt, das dank des Elektroantriebs emissionsfrei unterwegs ist. Der Prototyp zeigt sich multifunktional. So lässt er sich im urbanen Umfeld alleine für Einkäufe nutzen, als Mini-Familienkutsche oder «just for fun».

Duo Moke E-Bike von Urban Drivestyle
Duo Moke E-Bike von Urban Drivestyle @urbandrivestyle.de

Kompakt und dennoch komfortabel

Berlin präsentiert sich nicht nur als Hauptstadt kulturell innovativ, sondern hat ebenfalls eine große Gründerszene. Mit dem Berliner Start-up Urban Drivestyle gesellt sich nun ein Hersteller dazu, der in der Vergangenheit bereits mit dem UNI MK Classic charakteristisch neue Wege einschlug. Jetzt folgt mit dem Duo Moke ein Prototyp, der klar als rudimentäre Alternative zum Auto in eng besiedelten Gegenden gesehen werden kann.

Das Design ist in diesem Fall bewusst minimalistisch gewählt. Es kommt als 4-rädriges E-Bike/Pedelec, das mit großen kreisrunden Scheinwerfern an der Front sowie einer Überdachung zu einem nostalgischen Aussehen beiträgt.

Als Rahmen kommt Chromoly Stahl zum Einsatz und für die sichere Verbindung der einzelnen Teile sorgen Schrauben und Muttern aus Edelstahl. So bringt es das Duo Moke auf ein Gewicht von 120 kg (inklusive Akku) und auf die Maße 171,5 x 80 x 110 cm. Die Sitzhöhe geben die Berliner mit 84 cm an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

60 km Reichweite mit maximaler Zuladung

Unterstützt von einem 250 W starken bürstenlosen Hinterrad-Nabenmotor, kann der Nutzer auf 25 km/h beschleunigen. Kombiniert wird dieser mit einem PAS-Sensor. Dieser Drehmoment-Sensor ist im Tretlager untergebracht und liefert 9 Fahrstufen. Dabei sorgt der 48 V Lithium-Ionen-Akku, der mit Samsung Zellen bestückt ist, für bis zu 60 km Reichweite. Gefertigt wird die Batterie im Übrigen direkt in Deutschland. Über eine Ladedauer noch darüber, ob der Akku entnommen werden kann, macht das Unternehmen keine Angaben. Allerdings befindet sich auf dem Dach ein Solarpaneel, das für Unabhängigkeit sorgen soll.

Minifamilienkutsche, Riesen-Motorrad, E-Bike … nach monatelangem Tüfteln und Testen in unserer E-Bike-Manufaktur ist es soweit: der neue Prototyp Duo Moke ist da.

Quelle: Urban Drivestyle

Gefahren wird das Duo Moke mit Kenda K-1188 20 x 4.0 Zoll All-Terrain Reifen, die als Fattiewheels konzipiert für das Extra an Stabilität sorgen. Der Fahrer selbst sitzt direkt hinter dem Windschutz an der Front. Dahinter kann ein weiterer Mitfahrer Platz nehmen. Als Zuladung sind maximal 150 kg in den Details des Herstellers genannt. Somit ist Platz für eine zusätzliche Person oder den Nachwuchs. Zum weiteren verbauten Zubehör zählen die 7 Zoll (ca. 18 cm) großen Blech-Frontscheinwerfer, Hydraulikbremsen sowie das LED-Rücklicht.

Als elektronische Komponente findet sich am Duo Moke zudem ein LCD-Display. Dieses versorgt den Nutzer mit allen wichtigen Informationen. So ist neben der Geschwindigkeit und der Kilometeranzeige ebenfalls eine Einstellung der PAS-Sensor-Stufen möglich. Zudem kann hierüber die noch verbleibende Laufzeit eingesehen werden. Abgerundet wird das 4-rädrige E-Bike mit einer Shimano Altus SL-M310 7-Gangschaltung sowie einem Shimano Tourney RD-TY300 Schaltwerk.

Duo Moke: 4-Rad E-Bike
Duo Moke: 4-Rad E-Bike @urbandrivestyle.de

Elektrifizierte und umweltfreundliche Alternative zum Auto

Zugegeben, der hier vorgestellte Prototyp ist selbstverständlich kein vollwertiger Pkw-Ersatz – soll er jedoch auch nicht vollends sein. Viel mehr ist er als Option für den städtischen Verkehr zu sehen, der die Fortbewegung unabhängiger und leichter macht. Dennoch muss auf eine komfortable Sitzposition sowie einen rudimentären Wetterschutz nicht verzichtet werden. Dank moderner Technik wird sich der Duo Moke gut fahren lassen und selbst bei widrigen Wetterbedingungen eine solide Performance abliefern. Ob, wann und zu welchem Preis er letztendlich verfügbar sein wird, ist derzeit unklar.