Koenigsegg Jesko Absolut – Das schnellste Auto aller Zeiten?

Vor rund einem Jahr hatte Koenigsegg den Jesko vorgestellt. Auf dem diesjährigen Genfer Autosalon 2020 sollte nun der Koenigsegg Jesko Absolut präsentiert werden. Da die Schweizer Messe nun jedoch nicht stattfindet, zeigen die Schweden das neue Hypercar – via Internet.

Hypercar Koenigsegg Jesko Absolut
Hypercar Koenigsegg Jesko Absolut @koenigsegg.com

Inspiriert vom F-15-Kampfflugzeug

Gebaut werden die Autos von Christian Koenigsegg. Mit diesen will er Geschwindigkeitsrekorde brechen und aufstellen. Das neue Modell, der Koenigsegg Jesko Absolut, soll genau das tun und greift nach der 500-km/h-Marke. Dabei fällt im Vergleich zum Vorgänger auf, dass der Heckflügel fehlt. Im Heckbereich finden sich nun lediglich 2 Flossen. Diese sind vom F-15-Kampfflugzeug inspiriert und sollen den Luftstrom beruhigen. Die „Standard-Ausführung“ des Jesko hatte einen besonders schwungvoll gebogenen und mächtigen Flügel am Heck. Zudem bestand dieser aus mehreren Teilen.

Die Entwickler des Koenigsegg Jesko Absolut sorgen aber nicht nur mit den zwei Flügeln am Heck für den optimalen Luftwiderstand. Ebenfalls wurde die Karosserie so konstruiert, dass Turbulenzen rund um das Hypercar reduziert werden. Damit sorgt Koenigsegg zudem für eine optimale Stabilität in Kombination mit einer hohen Geschwindigkeit. Aus diesem Grund wurde die hintere Haube entsprechend verlängert. Auch die Hinterräder verfügen im neuen Modell über Abdeckungen. Der Hersteller gibt einen niedrigen Luftwiderstands-Beiwert von 0,278 an, was ebenfalls der geringen Stirnfläche und dem geringen Bodenabstand geschuldet ist.

Video

Einen schnelleren Koenigsegg wird es nie geben

Das alles verwundert wenig, bedenkt man, dass auch diese Kreation Geschwindigkeitsrekorde brechen soll. Genaue Angaben zu der Fahrleistung gibt es von Gründer und Firmenchef Christian von Koenigsegg bisher allerdings nicht. Seiner Aussage entspringt jedoch die Ankündigung, dass der Jesko Absolut „unglaublich“ schnell sein soll. Um das zu bestätigen, verwies er auf ausführliche Simulationen. Zudem gibt er via Pressetext bekannt, dass das Unternehmen sich „niemals bemühen“ wird, „ein schnelleres Serien-Straßenfahrzeug“ zu produzieren – „niemals“.

V8 Motor Jesko Absolut
V8 Motor Jesko Absolut @koenigsegg.com

Dies wiederum heißt, dass mit dem Koenigsegg Jesko Absolut, das schon lange von den Schweden anvisierte Ziel von 300 mph, also etwas über 482 km/h, erreicht werden soll. Vielleicht greifen die Macher allerdings auch gleich nach der 500-km/h-Marke. Entweder das Vorhaben gelingt, oder aber es wird nie wieder einen Angriff darauf geben. Um das Ziel zu erreichen, kommt der bekannte Flatplane-V8 zum Einsatz. Mit 5 Litern Hubraum und doppeltem Turbo, leistet dieser satte 1.622 PS. Als Drehmoment stehen somit 1.500 nm zu Buche. Ebenso darf angenommen werden, dass das gefällige 9-Gang-Getriebe, welches mit 6 Kupplungen arbeitet, übernommen wird.

Jesko Absolut Abbildung
Jesko Absolut Abbildung @koenigsegg.com

Fazit zum Koenigsegg Jesko Absolut

Neben den Unterschieden im Design bringt das neue Modell noch einige weitere Varianten mit sich. Als Kunde hat man in der Zukunft nun die Wahl. Will man die rennstreckenfokussierte Standardausführung oder lieber das Absolut-Modell. Angaben zum Preis vom Koenigsegg Jesko Absolut machen die Schweden nicht. Sicher ist allerdings, das mit dem neuen Boliden der Rekord des Bugatti Chiron Super Sport 300+ von 489,5 km/h angegriffen werden soll.