MuPiBox: Musikbox für rund 180 € selber bauen

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
MuPiBox Musikspieler Raspberry Pi
MuPiBox Musikspieler Raspberry Pi @mupibox.de

Wer gerne etwas bastelt, dem sei MuPiBox empfohlen. Denn der portable Musikspieler kann neben lokalen Musikdateien ebenfalls Streams aus dem Netz sowie Spotify übertragen. Seine Basis ist ein Raspberry Pi in der Kombination mit einem Betriebssystem, welches Open Source ist. Zudem lässt sich das Äußere der Musikbox individualisieren.

Mit Kreativität und passenden Hardwarekomponenten

Bei der MuPiBox handelt es sich nicht um ein fertiges Produkt, das Interessierte einfach kaufen können. Vielmehr ist es ein Projekt, das im Eigenbau realisiert wird. Die Basis für die portable Musikbox ist der Raspberry Pi ab Version 2b. Hinzu kommt der HifiBerry MiniAmp sowie ein OnOffShim, um das Gerät am Ende auch herunterfahren zu können. Ebenfalls essenziell ist ein Display sowie eine microSD-Karte.

Optional, aber nicht weniger wichtig:

  • Lautsprecher
  • Power Button
  • Extension Board
  • USB-C auf USB-A und USB-A auf Micro-USB-Kabel
  • Powerbank
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Aus diesen Teilen wird dann die MuPiBox zusammengebaut. Eine genaue Anleitung hierzu gibt es an dieser Stelle. Dies wird dann mit dem Open Source OS dietPi kombiniert. Der Ideengeber sieht dessen Vorteile vor allem in dem Punkt, dass es sich autark nutzen lässt und über starke Funktionen verfügt. Erwähntes Betriebssystem wird dann auf die microSD-Karte geschrieben, damit das System eine funktionierende Softwarebasis hat.

Beim Gehäuse können sich Interessierte völlig austoben. Im Grunde funktioniert alles von einem Holzkasten bis hin zu aufwendig im 3D-Drucker gefertigten Chassis. Eine echte Vorgabe gibt es dazu nicht. Wie beim Rest des Projektes, ist die Kreativität gefragt. Am Ende steht eine selbst gebaute Musikbox bereit, die mit einem Touch-Display ausgestattet für den individuellen musikalischen Genuss sorgt.

MuPiBox 3D Druck Gehäuse
MuPiBox 3D Druck Gehäuse

Musikbox zum Selberbauen: MuPiBox

Zugegeben, das Gerät zur Wiedergabe von Musikdateien der Marke Eigenbau ist mit etwa 180 Euro nicht die günstigste Lösung. Allerdings lässt sich die Musikbox absolut individualisieren und Nutzerinnen sowie Nutzer lernen auf dem Weg zum Endprodukt eine Menge über die dahintersteckende Technik. Nicht zuletzt für Kinder und Jugendliche ist diese Selbstbau-Musikstation eine tolle Möglichkeit, sich mit der Materie vertraut zu machen. Auf der MuPiBox Webseite gibt es alle nötigen Informationen inklusive Videoanleitungen.

Amazon Outlet Werbung

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.