Kategorien
Autos

Nathalie Supersport-Coupe mit Methanol-Brennstoffzelle

Das Nathalie Supersport-Coupe sollte ursprünglich am 18. März 2020 vorgestellt werden. Aus bekannten Gründen musste Roland Gumpert die Vorstellung der Nathalie First Edition allerdings auf unbestimmte Zeit verschieben. Dennoch soll die Präsentation im Livestream via YouTube von den Ingolstädtern schnellstmöglich nachgeholt werden.

Nathalie Supersport-Coupe von Roland Gumpert
Nathalie Supersport-Coupe von Roland Gumpert @rolandgumpert.com

Nathalie in nur 3 Minuten aufgetankt

Mit dem Nathalie E-Sportscar bringt Roland Gumpert ein Fahrzeug auf den Markt, das seine Besonderheiten nicht nur im Bereich Motor oder der 400 kg schweren Batterie hat. Denn bei Nathalie handelt es sich um eine Hybrid-Lösung. Zum Einsatz kommt dabei die Technik des klassischen Elektroautos, das zudem auf Brennstoffzellen zurückgreift. Letztere gewinnen die Energie aus Methanol.

Der Hersteller Gumpert Airways Automobile GmbH gibt an, dass das Nathalie E-Sportscar mehr als 300 km/h Spitzengeschwindigkeit schafft. Den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigt der Hybrid-Bolide in sagenhaften 2,5 Sekunden. Damit lässt er selbst den Porsche Taycan hinter sich. Eine weitere Besonderheit ist, dass sich der Nathalie in gerade einmal in 3 Minuten für die maximale Reichweite aufladen lässt. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine Methanol-Tankstelle. Wird nicht schneller als 80 km/h gefahren, kommt das E-Sportscar 820 km weit. Ebenso soll es einen Eco-Modus geben, mit dem 1.200 km möglich sein sollen. Dieser ist allerdings nicht näher beschrieben.

Video

Für die elektrische Energie beim Nathalie E-Sportscar sorgt ein 400 kg schwerer Block, der über dem Fahrzeugboden sitzt. Dieser lässt sich herkömmlich an der Ladesäule aufladen. Wie lange der Ladezyklus dauert, wird von Roland Gumpert allerdings nicht gesagt. Der Fokus liegt ohnehin auf dem Methanol und den Brennstoffzellen. Dennoch bezieht der Supersportwagen die Energie aus beiden Quellen: der 60-kWh-Batterie und den 5-kW-Brennstoffzellen.

Für die Karosserie dient ein Gitterrohr-Rahmen als Aufhängung. Damit verbunden ist der Aufbau aus Karbon. Um die Power sicher auf die Straße zu bringen, wird ein Allradantrieb genutzt. Dieser leistet bis zu 400 kW. Dabei sitzt an jedem Rad ein eigener Elektro-Motor.

Heck des Nathalie Supersport-Coupes
Heck des Nathalie Supersport-Coupes @rolandgumpert.com

Fazit zum Nathalie Supersport-Coupe

Der Plugin-Hybrid-Supersportwagen ist eine Entwicklung, die zwar einige Innovationen vereint, aber nicht für jeden zugänglich sein dürfte. Schließlich hat die Technik ihren Preis. Für 20.000 € Anzahlung kann man sich eines der ersten Fahrzeuge sichern. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit einer Kaufoption für 5.000 €, die einer Reservierung gleichkommt. Eine weitere Option an das Auto zu kommen, ist das Leasing. Das Basismodell der Gumpert Nathalie First Edition wird dem Vernehmen nach etwas über 400.000 € kosten.