TAG Heuer Connected Luxus Smartwatch in der 3. Generation

Die Schweizer Traditionsfirma bringt mit der 3. Generation der TAG Heuer Connected eine smarte Uhr auf den Markt. Dabei legt der Edeluhren-Hersteller seinen Fokus auf Fitnessfunktionen. Mit an Bord ist dank Google-System auch der Google Sprachassistent. Einen Haken gibt es allerdings.

TAG Heuer Connected 2020 - die 3. Generation der SmartWatch
TAG Heuer Connected 2020 – die 3. Generation der SmartWatch @tagheuer.com

Ausführung in Edelstahl und später in Titan

Mit der TAG Heuer Connected 2020 zeigt die Schweizer Uhrenschmiede, dass es neben Apple und Samsung noch mehr Zeitanzeiger gibt, die eine Smartwatch-Technik bieten. Dennoch ist die Uhr von TAG Heuer anders. Denn die Connect 2020 kommt für 1.700 € mit einem 45 mm Gehäuse aus Edelstahl. Das OLED-Display, welches einen Durchmesser von 35 mm hat, wird von kratzfestem Saphirglas geschützt. Später soll es die Uhr noch in einer Titan-Variante geben. Kostenpunkt: 2.250 €. Die Auflösung des Displays liegt bei scharfen 454 x 454 px.

Um die TAG Heuer Connected 2020 zu steuern, wird der Touchscreen genutzt. Ebenfalls stehen am Gehäuse selbst 3 Knöpfe zur Verfügung. Einer davon imitiert die Krone, mit der sich durch die Menüs scrollen lässt. Laut ersten Tests gelingt die Bedienung intuitiv. Einzig die Apps starten etwas verzögert. Als Betriebssystem setzt die Schweizer Traditionsfirma auf Googles Wear OS. TAG Heuer hat dieses jedoch mit dem klassischen Ziffernblatt sowie eigenen Apps veredelt. Dabei zeigt sich die Bedienung via Google Assistant einfach und zutreffend. Allerdings erfolgt die Rückmeldung mangels Lautsprecher schriftlich.

Die TAG Heuer Connected Kollektion
Die TAG Heuer Connected Kollektion @tagheuer.com

Ausreichend Speicher, aber der Akku macht Sorgen

Damit der Träger Fragen beantwortet bekommt oder SMS versenden kann, muss selbstverständlich ein Android Gerät mit der TAG Heuer Connected 2020 gekoppelt werden. Im internen Speicher der Uhr sind 8 GB verbaut. Hier lassen sich etwa Apps und Musik ablegen. Mit gekoppelten Bluetooth-Kopfhörern kann Letztere ohne Problem gehört werden.

Video

Im Gegensatz zum Vorgänger, der TAG Heuer Connected Modular 45, bringt das neue Modell eine Vollausstattung für alle, die von Fitness und Sport nicht genug bekommen können. Mit an Bord sind daher GPS- sowie Herzfrequenz-Sensor. Im Vergleich zur Montblanc Summit 2+ fehlt ihr allerdings das LTE-Modul. Die Aufzeichnung und Auswertung der Daten klappt dabei, über die bereits installierte Google Fit App. Hinzukommen spezielle Apps der Schweizer, die sich ebenfalls bereits installiert auf dem Zeitanzeiger finden lassen.

Für all die Funktionen ist in der TAG Heuer Connected 2020 ein 430 mAh starker Akku verbaut. Dieser ist darauf ausgelegt, dass die Uhr im gedachten Modus verwendet wird. Dies bedeutet, dass laut Werkseinstellungen das Display nur aufleuchtet, wenn der Arm gehoben wird. So kommt der luxuriöse Zeitanzeiger durch den Tag. Der eingangs erwähnte Haken liegt allerdings genau hier begraben. Wer die Zeit und die Nachrichten durchgehend angezeigt bekommen will, der hat nach einem halben Tag bereits niedrigen Akkustand. Damit schaltet sich die Smartwatch in den Nur-Uhr-Modus.

Detailansicht der TAG Heuer Connected SmartWatch
Detailansicht der TAG Heuer Connected SmartWatch @tagheuer.com

Fazit zur TAG Heuer Connected 2020

Die 3. Smartwatch aus der Schweizer Uhren-Schmiede zeigt sich zeitgemäß. Im Design bleibt sich die Marke treu und liefert eine edle sowie robuste Uhr. Sporttauglich ist sie dank Herzsensor und GPS ebenfalls. Einzig die Akkulaufzeit könnte besser sein. Die TAG Heuer Connected 2020 ist bereits im Handel verfügbar.