Kategorien
Technik

PouchPASS – ein Fieberthermometer, das am Handgelenk sitzt

Die eigene Körpertemperatur und die derer, die wir lieben, steht mehr denn je im Fokus. Um hierbei immer Klarheit zu haben, gibt es nun PouchPass. Das Gadget wird am Handgelenk getragen und misst minütlich die Temperatur. Ein praktischer Helfer während Corona also.

Das PouchPASS Fieber-Thermometer fürs Handgelenk
Das PouchPASS Fieber-Thermometer fürs Handgelenk @indiegogo.com

Simple Möglichkeit, für Sicherheit zu sorgen

Auf den ersten Blick wirkt der PouchPASS wie ein klassischer Fitness-Tracker. Dieser wird simpel am Handgelenk getragen. Allerdings überprüft das Wearable dort durchgehend die Temperatur. Möglich macht das ein Körpertemperatursensor, der hier verbaut ist. Dieser ermittelt auf Basis eines Algorithmus die exakte Temperatur des Körpers. Da das am Handgelenk getragene Fieberthermometer zudem smart ist, gibt es logischerweise eine dazu passende App.

Das mobile und schnell einsetzbare Thermometer im Trend liegen, zeigt nicht nur PouchPASS. So hatten wir bereits über den ThermBot berichtet, der eine Art Plug-in-Thermometer darstellt, welches sich mobil und flexibel einsetzen lässt. Im Gegensatz zum ThermBot, der erst herausgeholt und mit dem Smartphone verbunden werden muss, kann das PouchPASS jedoch ständig am Handgelenk getragen werden.

Video

Für Einzelpersonen, Familien oder Unternehmen

Über Bluetooth wird das Wearable simpel mit dem Android- oder iOS-Smartphone verbunden. So lässt sich stets einen Blick auf die Historie der Daten werfen, die PouchPASS gesammelt hat. Ebenfalls besteht die Option, bei einem signifikanten Anstieg der Körpertemperatur, eine Benachrichtigung zu erhalten.

Ein Akku hingegen verbaut der Hersteller nicht. Somit entfällt lästiges Aufladen. Viel mehr befindet sich im Inneren eine Knopfzelle. Diese sorgt für rund 6 Monate Betrieb und lässt sich anschließend tauschen. Zusammen mit dem Armband aus Polycarbonat und Silikon ist das Ganze ebenfalls wasserdicht. Das Gewicht liegt bei etwa 10 g.

Neben Einzelpersonen und vor allem Familien, sieht der Hersteller seine Zielgruppe in Unternehmen. So könnten Mitarbeiter dauerhaft ihre Körpertemperatur kontrollieren und im Auge behalten. Kommt es zu einem Anstieg, kann schnell und für alle anderen sicher, gehandelt werden.

PouchPASS Smartphone App
PouchPASS Smartphone App @indiegogo.com

Fazit zum PouchPASS

Bisher ist das smarte Fieberthermometer noch nicht auf dem Markt. Der Hersteller aus Singapur, der mit hohen Privatsphäre-Standards wirbt, finanziert das Ganze via Indigogo. Hier ist das PouchPASS dann auch in 5 Farben sowie 3 Größen erhältlich. Ein smartes Armband kostet umgerechnet lediglich 29 €. Eine Auslieferung erfolgt ab September 2020.