RadRunner – Ein Bike-Scooter mit Elektroantrieb

Das E-Bike wie wir es kennen wurden unlängst in den USA neu erfunden. Denn der RadRunner Scooter fusionierte mit den Formen, die von Mopeds bekannt sind. Dabei hat das Gefährt mächtig Power und offeriert dem Fahrer ein modulares Zubehör. Zudem ist es im unteren Preissegment angesiedelt.

RadRunner E-Bike-Scooter
RadRunner E-Bike-Scooter @radpowerbikes.com

Zielgruppe: Standardkunde

Eine Fahrradtradition oder gar Affinität wie in den Niederlanden existiert in den USA nicht. Trotz der Masse an Menschen gibt es verhältnismäßig wenige E-Bikes. Und dennoch tut sich einiges auf dem Markt. Der Grund ist hierfür, dass im Gegensatz zu EU-Europa in Nordamerika kein so strenges und starres Konzept für Elektroräder vorherrscht. Insbesondere bei der Drosselung der Geschwindigkeit sowie der Motorkraft. So ist es kaum verwunderlich, das Rad Power Bikes mit dem RadRunner ein besonders eigenwilliges und kraftvolles E-Bike auf den Asphalt bringt.

Video

Im Aussehen unterscheidet sich das RadRunner grundlegend von herkömmlichen Kreationen. Grund hierfür ist, dass die Macher mehr Komfort, mehr Leistung und eine größere Batterie angestrebt haben. Während hierzulande alles minimalistischer wird, soll der Bike-Scooter aus jedem Zentimeter Effizienz aus dem Rad herausgeholt werden. So rollt das E-Bike auf kleinen 20-Zoll-Reifen. Diese sind jedoch 80 cm breit und übernehmen ebenfalls die Federung. Ebenso sorgen diese für einen optimalen Grip auch auf eher schlechten Untergründen. Als Akku wurde eine Energiezelle mit einer Leistung von 672 kWh verbaut. Damit sollen laut Hersteller 40 bis 72 km/h erreicht werden. Als Antrieb kommt ein Nabenmotor mit 750 W Leistung zum Einsatz.

In Deutschland sind Pedelecs hingegen nur bis 250 W erlaubt. Zudem besteht eine Differenz bei der Geschwindigkeit. Während das RadRunner bei 32 km/h abregelt, liegt die Grenze in der EU bereits bei 25 km/h. Praktisch ist auf jeden Fall das modulare System, um das E-Rad anzupassen. Hier gibt es als Beispiel das Passagierpaket oder die Center Console. Bei Letzterem handelt es sich um eine Art Gepäckfach, das am Rahmen angebracht wird. Mit dem Passagierpaket findet eine weitere Person auf dem Gefährt Platz.

RadRunner Bike-Scooter in Grün
RadRunner Bike-Scooter in Grün @radpowerbikes.com

RadRunner – ein Fazit

Das Design ist eigenwillig und auch einen Tacho oder eine Gangschaltung sucht der Fahrer vergeblich. Für Leistung wird mit einem Gashebel oder dem Druck auf die Pedale gesorgt. Das Kraftpaket gibt es auch in der EU zu kaufen. Dabei bleibt die Ausführung gleich. Dennoch wurden die Leistung sowie das Tempo der Normen entsprechend reduziert. Dennoch ist das RadRunner schon fast ein Schnäppchen. Der Preis liegt bei 1.199 €. Zum Anbieter