RGNT No 1: E-Motorrad Scrambler ist bis zu 120 km/h schnell

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit , ,
RGNT No 1 Classic
RGNT No 1 Classic @rgnt-motorcycles.com

Das RGNT No 1 ist handgebaut und vereint Passion für das Motorradfahren mit modernster Technologie. Produziert wird es in einem eher klassischen Design oder als Scrambler. Beide fahren nahezu lautlos durch die städtische Landschaft und bieten einen Radnabenantrieb ohne Kette oder Riemen.

Nur marginale Unterschiede

Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)
Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Wi-Fi-6-Unterstützung – Noch besseres Streaming in 4K auf mehren Wi-Fi-6-Geräten.
64,99 EUR

Die Zweiradschmiede aus Schweden liefert mit dem RGNT No 1 ein Elektromotorrad, welches sich vor allem an Nutzer im urbanen Umfeld wendet. Produziert im Retro-Look inklusive dickem Unterbau, setzt RGNT allen voran mit dem Antrieb ein deutliches Zeichen, wohin die Reise geht. Denn der 11 kW starke Elektromotor führt seinen Betrieb nahezu lautlos aus. Unterstützt wird dieser von einer Batterie, welche 7,7 kWh ausweist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Als Reichweite für das RGNT No 1 nennt der Hersteller 110 km auf Straßen außerhalb der Ballungszentren. Innerhalb der Stadt sollen bis zu 160 km mit einer Aufladung möglich sein. Dabei braucht es lediglich 3 Stunden, um die Batterie mit 80 % Energie zu betanken. Als Höchstgeschwindigkeit für das RGNT No 1 nennen die Schweden, die in Kungsbacka produzieren, 120 km/h.

Interessant bei den sich nur marginal unterscheidenden Elektromotorrädern aus der Nähe von Göteborg ist der auf der Radnabe sitzende Direktantrieb. Dieser steht im Kontrast zum sonstigen Look. So erinnert er mehr an die Verbrenner im vergangenen Jahrhundert als die modernen Umsetzungen der letzten Jahre. Unterstrichen wird das von der Tankattrappe, die zentral als massives Element dominiert.

RGNT 7-Zoll Touchscreen
RGNT 7-Zoll Touchscreen @rgnt-motorcycles.com

Insgesamt kommen die beiden Ausführungen des RGNT No 1 – Classic / Scrambler – auf ein Gewicht von 160 kg. Auch hier zeigt sich die Ähnlichkeit zum klassischen Motorrad mit Verbrennungsmotor. Die verwendete Energiezelle ist in diesem Punkt für gut die Hälfte des Eigengewichts verantwortlich und wiegt rund 60 kg. Zudem lässt sie sich nicht ausbauen.

Wer nach Unterschieden zwischen den beiden Ausführungen sucht, findet diese einzig im Aussehen. Die grundlegenden technischen Aspekte sind hingegen gleich. Das trifft auch auf den 7-Zoll-Touchscreen zu, der neben LTE und GPS sämtliche Informationen aufbereitet.

RGNT No 1 Scrambler
RGNT No 1 Scrambler @rgnt-motorcycles.com

Lautlos durch den Verkehr: RGNT No 1

Mit den beiden Varianten des Basismodells sorgt das Start-up aus Schweden für einen gefälligen Zuwachs unter den E-Motorrädern. Da diese zudem als Leichtkraftrad gelten, dürfen sie folglich schon ab 16 Jahren gefahren werden. Preislich unterscheiden sich die Modelle Classic und Scrambler nicht. Daher beginnt der Preis für das RGNT No 1 bei derzeit 13.495 €. Aktuell können die Elektromotorräder vorbestellt werden, was eine Anzahlung von 450 € voraussetzt.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.