Xiaomi Smart Glasses: intelligente Brille wiegt nur 51 g

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit , ,
Xiaomi Smart Glasses
Xiaomi Smart Glasses @mi.com

Die Xiaomi Smart Glasses sind das neueste smarte Produkt, welches das global operierende Technologieunternehmen Xiaomi unlängst ankündigte. Darin verbaut das Unternehmen brandneue Technik und setzt beim Bildgebungssystem auf die MicroLED-Technologie. All das wird in ein schlankes Brillendesign gepackt. So entsteht ein unabhängiges Smart Wearable und kein sekundäres Smartphone-Display.

Aus 497 Komponenten hergestellt

Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)
Wir stellen vor: Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Wi-Fi-6-Unterstützung – Noch besseres Streaming in 4K auf mehren Wi-Fi-6-Geräten.
64,99 EUR

Den Wearable Prototypen, den Xiaomi von seinen Smart Glasses vorstellt, sorgt einigermaßen für Aufregung. Denn im Gegensatz zu Facebooks Ray-Ban bedient sich die AR-Brille einer anderen Bildgebungstechnik. MicroLEDs übernehmen hier die Anzeige auf dem 0,13-Zoll großen Display. Laut Hersteller misst es 2,4 mm auf 2,02 mm und ist somit nicht viel größer als ein Reiskorn. Diese funktionieren ganz ähnlich der OLED-Technologie und liefert als einfacheres monochromes MicroLED-System eine Spitzenhelligkeit von 2 Millionen Nits.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Dabei ist das Licht am Auge des Trägers der Xiaomi Smart Glasses nicht mehr so hell. Diese extreme Helligkeit dient vielmehr dazu, sämtliche Anzeigen selbst bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut sichtbar zu machen. Zuvor geht dieses jedoch durch eine Lichtwellenleiterlinse. Die dafür nötige Struktur wurde in die Linseninnenfläche geätzt und sorgt dort für eine einzigartige Lichtbrechung. Somit werden Lichtstrahlen erst durch diese geleitet, gebrochen und auf das Auge gelenkt.

Als Gewicht für die Xiaomi Smart Glasses werden in der aktuellen Mitteilung des chinesischen Technologieunternehmens leichte 51 g genannt. Allerdings erweitert die AR-Brille nicht etwa den Smartphone-Bildschirm. Vielmehr handelt es sich bei ihr um ein eigenständiges Android-Gerät. Allerdings ist keine ständige Telefonverbindung zur Nutzung nötig. Jedoch spielt der Hersteller mit dem Gedanken, die Smart Glasses in Zukunft sogar das Smartphone ersetzen zu lassen.

Ausgestattet mit Quad-Core-ARM, Bluetooth-Modul, WLAN und einer Kamera mit 5 MP, könnte das durchaus der Fall sein. Insgesamt finden sich 497 Komponenten an der AR-Brille. Unter ihnen Miniatursensoren, Optionen zur eigenständigen Bedienbarkeit sowie diverse Kommunikationsmodule. Darüber hinaus stellt man sich bei Xiaomi im Kontext der Xiaomi Smart Glasses einen Assistenten vor, welcher viele Aufgaben innerhalb des Systemes übernimmt.

Technik: Aufbau der Xiaomi Smart Glasses
Technik: Aufbau der Xiaomi Smart Glasses @mi.com

Reine Zukunftsmusik: Xiaomi Smart Glasses

Das, was Xiaomi hier vorstellt, klingt zukunftsweisend. Allerdings ist das Ganze bisher ausschließlich ein Konzept. Glaubt man zudem den Aussagen eines Unternehmenssprechers sowie diverser Medien, ist eine Veröffentlichung der Brille nicht geplant. All die Technologie ist derzeit einzig dazu gedacht, die Einsatzgebiete auszuloten und an den Optionen sowie der Effizienz zu arbeiten. Ein Serienmodell für den Markt wird es also von der aktuell als Konzept vorliegenden Xiaomi Smart Glasses erst einmal nicht geben.

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.