Kategorien
Technik

Amazfit X Curved Smartwatch – gebogenes AMOLED Display

Wie die Zukunft der smarten Uhren aussehen könnte, zeigt derzeit Huami mit ihrer Amazfit X Curved Smartwatch. Denn diese ist aktuell noch auf Indiegogo zu finden, hat die Finanzierungsphase jedoch längst hinter sich gelassen. Das Besondere: Sie kommt mit einem gebogenen AMOLED-Display, vielen Funktionen und in einer sehr schlanken Optik.

Amazfit X Smartwatch in der Farbe Moon Gold
Amazfit X Smartwatch in der Farbe Moon Gold @amazfit.com

Hell, kontrastreich und scharf

Mit der Amazfit X Curved will der Hersteller ein neues Zeitalter der Smartwatches einläuten. Der cloudbasierte Gesundheitsdienstleister zeigt sich in dem Segment der Smart Wearable-Technologie weltweit als führend. 42 Millionen smarte Geräte setzte das Unternehmen 2019 ab. So wurden unlängst ebenfalls die Amazfit GTS2 sowie die GTR2 angekündigt. Smartwatches zum erschwinglichen Preis mit interessanten Funktionen.

Nun befindet sich allerdings die Amazfit X Curved in der Entwicklung. Diese kommt mit einem um 92° gekrümmten AMOLED-Display. Dieses ist im Titangehäuse samt Titanlegierung eingebettet und leistet scharfe 326 ppi auf 2,07 Zoll (ca. 5 cm). Huami beziffert die Auflösung auf 640 x 206 Bildpunkte. Ebenfalls beeindrucken soll die hohe Helligkeit, welche mit 400 NIT angegeben ist. So umgesetzt, sorgt der Hersteller für ein extrem scharfes, jedoch ebenso helles Display.

Video

Minimalistisches Design

Dank der Krümmung der Amazfit X Curved Smartwatch sitzt sie optimal und bequem am Handgelenk. Selbst beim Schlafen stört sie nicht. Denn die Entwickler haben das gesamte Design darauf ausgelegt, das sich die X Curved so unauffällig wie möglich nutzen lässt. Auf praktische Funktionen wurde aufgrund dessen selbstverständlich nicht verzichtet. Erreicht worden ist die gebogene Form im Übrigen durch einen 6-stufigen Biegeprozess. Hierzu wurde die Glasabdeckung auf 700° erhitzt und dann diesem Prozess unterworfen.

The straight line belongs to men, the curved one to God.

Antoni Gaudi, modernist Spanish architect

Herausgekommen ist besagtes AMOLED-Display, das laut Huami mehr als 244 % mehr Sichtfläche als klassische Smartwatches bringt. Ebenfalls ist zur Bedienung keine Taste notwendig. Eine Krone oder andere Dinge, die unangenehm für das Handgelenk sein können, sind weggelassen worden. Unterstützt wird das minimalistische Design dafür von einer druckempfindlichen Stelle rechts am Gehäuse.

Amazfit X Smartwatch mit Smartphone App
Amazfit X Smartwatch mit Smartphone App @amazfit.com

Mit PAI zu einer verbesserten Gesundheit

Wie bereits bei den Amazfit GTS2 und GTR2, kommt ebenso bei der Amazfit X Curved Smartwatch der neue BioTracker PPG Sensor zum Einsatz. Dieser sorgt für eine durchgehende Herzfrequenz- und Sauerstoffmessung. Ebenso kann der Nutzer auf GPS und GLONASS zurückgreifen, um seine Wege zu tracken. Zudem bringt die Amazfit X Curved 9 Sportmodi, mit denen sich das Training und dessen Effektivität verbessern lassen.

Zur Analyse kommt abermals die PAI, die «Personal Activity Intelligence», zum Einsatz. Diese sorgt mit einem 100-Punkt-Bewertungssystem dafür, das sich jeder Schritt an jedem Tag auswerten lässt. Zugänglich sind die Daten dabei nicht nur über die App für iOS und Android, sondern ebenfalls über das große gebogene Display am Handgelenk. So will Huami die perfekte Integration eines bewussten und gesunden Lebensstils in den Alltag erleichtern.

Der verbaute 205 mAh starke Akku soll die 39 g leichte Amazfit Curved X für ganze 7 Tage problemlos antreiben. Geladen wird im Übrigen mit einem magnetischen Lade-Pin-Kabel. Hierzu sind rund 2 Stunden nötig. Abgerundet wird die neue Smartwatch mit Bluetooth 5.0, einem Mikrofon für unkomplizierte Gespräche sowie einer Wasserdichtigkeit von bis zu 50 m. So lässt sie sich nicht nur im Fitnessstudio problemlos tragen, sondern ebenso, während man im Schwimmbad seine Bahnen zieht.

Amazfit X Smartwatch
Amazfit X Curved Smartwatch @amazfit.com

Fazit zur Amazfit X Curved Smartwatch

Huami bringt eine neue Art der smarten Zeitanzeiger auf den Markt. Dieser liefert nicht nur bereits für dieses Segment übliche Funktionen, sondern offeriert mit dem minimalistischen Design ebenfalls einen hohen Komfort. Besonderheit ist darüber hinaus die Möglichkeit, den täglichen Stress zu tracken. Steigt die Anspannung, weist die Smartwatch den träger mit einem sanften Alarm darauf hin. Aktuell gibt es die Amazfit X Curved auf Indiegogo nur noch im Doppelpack für rund 560 €. Wann der smarte Zeitanzeiger regulär in den Handel kommt, hat Huami noch nicht mitgeteilt.