Kategorien
Lifestyle

Apple Fitness+ Abo: Preise und Vorteile der Streaming App

Apple weiß, was Nutzer wollen und kennt den Weg, das im eigenen Kosmos umzusetzen. Mit Apple Fitness+ schafft das US-amerikanische Unternehmen eine innovative und vor allem einfache Art, fit zu bleiben. Angetrieben vom eigenen Produkt der Apple Watch, kommt das Work-out nun mit den weltbesten Trainern direkt nach Hause.

Apple Fitness+ Abo
Apple Fitness+ Abo @apple.com

Einfacher Zugang, keine Abstriche

Fitness+ wird von Apple als «Zukunft der Fitness» angekündigt. Das Ganze kommt als Fitness-Abo, das die Metriken, die die Apple Watch liefert, als Grundlage nimmt und mit einbindet. Sämtliche gesammelten Daten werden nahtlos schon während des Work-outs mit den, wie Apple sie nennt, «weltbesten Trainern» auf iPhone, iPad oder dem Apple TV angezeigt. So entsteht ein direktes und transparentes Trainings-Erlebnis. Im Fokus steht dabei, den Nutzer exakt da abzuholen, wo er sich gerade befindet. Denn die professionellen Work-outs lassen sich überall dort ausführen, wo ein Internetzugang besteht. In der Kombination mit motivierendem Sound, der am besten gleich über die Apple AirPod Max gehört wird, gelingt ein umfassendes und forderndes Training.

Die Kombination mit der Apple Watch ist insofern clever, als das diese über sämtliche Sensoren verfügt, um nötige Messdaten zu erheben. Diese fließen in das Training mit Fitness+ ein und führen so einem personalisierten Sport, der sich an Anfänger ebenso richtet wie an Fortgeschrittene. Zudem wird damit eine besondere Einfachheit sowie ein simpler Zugang geschaffen. Denn mehr als das Fitness+ Abo sowie die smarte Uhr mit dem Apfel und ein Endgerät wie ein iPhone sind nicht nötig, um einen aktiven und gesunden Lebensstil zu initiieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Optimale Work-outs, die jederzeit verfügbar sind

Zu Beginn kommt Apple Fitness+ mit 10 Trainingstypen. Hier findet sich neben Krafttraining, dem Laufen und Gehen auf dem Laufband oder dem Radfahren ebenfalls HIIT (Intensity Interval Training), Tanz, aber auch Yoga. Somit sollte jeder die Option haben, genau das zu trainieren, was seinem Körper am besten tut. In den Schlüsselmomenten der jeweiligen Work-outs werden dabei Messdaten visualisiert und Aktivitätsringe beim Erfüllen animiert. Hinzukommt der Vergleich mit anderen Trainierenden. Denn die eigenen Leistungen können sich mit denen vergleichen lassen, die vorher das Training absolviert haben.

Besonders an Fitness+ ist zudem die Wahlfreiheit. Nicht nur stehen die verschiedenen Trainingstypen zur Auswahl, sondern ebenso Zeit und Ort. Der Nutzer des Abos ist somit nicht auf fixe Rahmenbedingungen festgelegt oder muss einen bestimmten Raum aufsuchen. Apple bringt das Fitnessprogramm immer dahin, wo es gerade passt. Damit hat das US-amerikanische Unternehmen einen deutlichen Vorteil zu etwa den Fitness-Spiegeln wie VAHA. Diese müssen stationär aufgestellt werden. Zwar bieten diese ebenfalls ein hohes Maß an Freiheit im Bezug auf das Training – Apple jedoch vereinfacht das noch einmal deutlich.

Darüber hinaus lässt sich das individuelle Training so zusammenstellen, wie es gerade passt. Wer nur 5 Minuten hat, kommt ebenso auf seine Kosten wie bei bis zu 45 Minuten. Im Anschluss muss lediglich noch der Trainingstyp sowie der Trainer gewählt werden und schon kann es losgehen.

Apple Fitness+ auf einem iPad
Apple Fitness+ auf einem iPad @apple.com

Apple Fitness+: mit dem Abo einfach trainieren

Im Gegensatz zu vielen anderen wird das Fitnessprogramm perfekt an den Apple-Kosmos angepasst. Der Zugang gelingt in der Kombination aus Apple Watch, iPhone, iPad oder Apple TV denkbar einfach und vor allem immer dann, wenn es gerade passt. Ab 14. Dezember 2020 ist Fitness+ verfügbar. Allerdings erst einmal nur für Nutzer in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Großbritannien und Irland. Als Kosten nennt Apple 9,99 $ im Monat oder 79,99 $ im Jahr. Zudem gibt es für Besitzer oder Käufer einer Apple Watch 1 bis 3 Monate gratis. Unter Umständen günstiger im Apple One Abo.