DJI Mavic 3 Drohne: mit 4/3 CMOS Hasselblad-Kamera

Kategorisiert in Technik Verschlagwortet mit
DJI Mavic 3 DrohneDJI Mavic 3 Drohne
DJI Mavic 3 Drohne @dji.com

Mit der DJI Mavic 3 führt der Hersteller hochwertiger Drohnen seine Erfolgsgeschichte fort. Dabei wird die Leistungsgrenze im Gegensatz zum Vorgänger noch einmal erhöht. So wird neben der 5,1K-Auflösung ebenfalls eine Bildwiederholrate von maximal 200 FPS umgesetzt. Zudem liefert die Drohne diverse Funktionen inklusive einer Dual-Kamera.

Hochwertige Technik für professionelle Anwendungen

Fast 3 Jahre hat es nun gedauert, bis die DJI Mavic 3 nun auf dem Markt erscheint. Der weltweit erfolgreichste Anbieter von Drohnen zeigt, dass mit wenig deutlich mehr erreicht werden kann. Dabei ist das Angebot mit DJI Mini SE, DJI Air S2, der DJI Mavic Air 2 oder der DJI FPV bereits breit aufgestellt. Hauptfeature der DJI Mavic 3 ist die Dual-Kamera von Hasselblad. Der 4/3 CMOS Sensor und das 24 mm Kleinbildobjektiv liefern gestochen scharfe Videos und Bilder. Ausgestattet für Weitwinkelaufnahmen und optischem Zoom liefert das System 20 Megapixel sowie variabler Blende von f/2,8 bis f/11.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video

Die Videoauflösung der ausgefalteten 347,5 x 283 x 107,7 mm großen DJI Mavic 3 liegt bei 5,1K, also 5280 × 3956 p. Zudem schafft die integrierte Dual-Kamera bis zu 200 FPS bei einer Full-HD-Aufnahme. 5,1K gelingen noch mit bis zu 50 FPS. Allerdings wird hier noch zwischen H.264/H.265 und Apple ProRes 422 HQ unterschieden. Übernommen wurde von der Kultmarke Hasselblad im Übrigen der Hasselblad Natural Colour Solution Algorithmus kurz HNCS. Dieser liefert natürliche Farben.

Neben der Kamera kann die DJI Mavic 3 bei Windstille rund 40 Minuten in der Luft schweben oder etwa 46 Minuten fliegen. Ihre Flughöhe liegt bei maximalen 6.000 m. Dabei liefert sie eine maximale Geschwindigkeit von 6 m/s im S-Modus. Somit ist sie etwas schneller als noch das Vorgängermodell im Sinkflug. Allerdings bleiben die generelle Fluggeschwindigkeit (~68 km/h) ebenso wie die Reaktionszeiten auf dem Niveau der DJI Mavic 2. Einen Unterschied weist jedoch die Spitzengeschwindigkeit bei freier Fläche auf. Hier schafft sie ohne Hinderniserkennung rund 75 km/h.

DJI Mavic 3
DJI Mavic 3

Für hohe Qualitätsansprüche: DJI Mavic 3

Insgesamt präsentiert sich die neue Drohne in wesentlichen Punkten verbessert. Dazu gehört neben der omnidirektionalen Hindernisvermeidung ebenfalls der Erkennungsmodus oder auch die verbesserte Rückkehr, bei der das System die optimale Route zum Startpunkt berechnet. Zudem sind bekannte Funktionen wie QuickTransfer, MasterShot oder ActiveTrack 5.0 mit an Bord. Angeboten wird die DJI Mavic 3 in 2 Modellen. Der regulären Drohne als auch als „Cine“-Version. Verfügbar ist sie in der Standard-Ausführung auf Amazon* für 2099,00 €.

Amazon Music Angebot

Von Christian

Hauptberuflich im Medienbereich beschäftigt, gehört er vom Beginn an zur mobilen Generation.