Kategorien
Technik

ESUB Tracks Fahrradhelm – smart, urban und energieautark

Im dichten Stadtverkehr geht heute nichts mehr ohne einen Fahrradhelm. Beim ESUB Tracks handelt es sich um ein Designkonzept, das in der Kooperation aus Wissenschaftlern, Verbrauchern, Lieferanten und Herstellern entstanden ist. Ziel war es, einen autarken, intelligenten Fahrradhelm zu konzipieren, der perfekt für Pendler als auch für Freizeitfahrer ist.

ESUB Tracks Helmet Abbildung
ESUB Tracks Helmet Abbildung @werteloberfell.com

Niemals mehr an die Ladestation

Der ESUB Tracks entspringt den Köpfen eines deutschen Designbüros, das sich mit Materialwissenschaftlern aus Frankreich und Finnland zusammengetan hatte. Dabei ist ein völlig neues Konzept entstanden. Wir hatten in der Vergangenheit bereits einige innovative Helme, wie den Hövding 3 mit Airbag, den Lumos Matrix Urban oder zuletzt den FARO von unit1 vorgestellt. Doch ESUB Tracks hebt die Technik in diesem Bereich auf ein neues Level.

So ist der Fahrradhelm energieautark. Das bedeutet, das sämtliche smarten Features mit Energie betrieben werden, die der Helm selbst generiert. Hierzu haben die Entwickler den speziell geformten Helm mit einer flach bedruckten organischen Photovoltaik umwickelt. Die gesammelte Energie wir dabei an eine ebenfalls bedruckte organische Batterie geleitet, die wiederum für die Stromversorgung sämtlicher elektronischer Komponenten sorgt.

Video

Knochenschall-Kopfhörer, sprachgesteuerte Blinker und Näherungssensor

Denn der ESUB Tracks vom WertelOberfell-Designstudio kommt mit diversen technischen Sicherheitslösungen. Diese sollen für mehr Sicherheit im Alltag auf den städtischen Straßen sorgen. So ist etwa ein selbsteinstellendes Anpassungssystem integriert. Beim Aufsetzen passt dieses den Helm über einen Elektromotor automatisch an den Kopf des Trägers an. Die hierzu nötige Rechenleistung übernimmt ein Arduino Nano 33 BLE Sense, welcher sich ebenfalls auf der Batterie befindet. Diese Einheit sitzt im hinteren Teil des Helmes.

Doch in puncto Sicherheit geht die Kollaboration, die das Designbüro ins Leben gerufen hat, mit dem ESUB Tracks noch weiter. Denn an den Lederriemen für den sicheren Halt sind piezoelektronische Lautsprecher integriert, die über die Knochen am Ohr Töne übertragen. Diese lassen sich mit einem Smartphone via Bluetooth verbinden. So liefern die Entwickler die Audiowiedergabe, ohne dabei die Wahrnehmung der Umgebung zu beeinträchtigen.

Zudem haben diese Knochenschall-Kopfhörer noch einen weiteren Vorteil. Denn dort, wo sie sitzen, sitzen ebenfalls piezoelektrischen haptischen Aktuatoren. Diese werden über einen Sensor ausgelöst, der auf der hinteren Seite des Helms sitzt. Dabei handelt es sich um einen Näherungssensor, der den Fahrer warnt, sollte sich ihm etwas schnell von hinten nähern.

Des Weiteren kommt der ESUB Tracks mit einem ebenfalls gedruckten piezoelektrischen Mikrofon. Dieses erkennt Sprachbefehle, wodurch sich etwa die Blinkleuchten am Helm aktivieren lassen. Auch weitere grundlegende gesprochene Befehle sollen hierüber möglich sein.

Der smarte Fahrradhelm ESUB Tracks
Der smarte Fahrradhelm ESUB Tracks @werteloberfell.com

Fazit zum ESUB Tracks Fahrradhelm

Der Fahrradhelm ist vollgepackt mit innovativer und kreativer Technik. Dank der Photovoltaik soll er energieautark funktionieren. Ebenso interessant ist die Kombination des Näherungssensors mit den haptischen Aktuatoren, um bei Gefahr rechtzeitig reagieren zu können. Ob und wann der ESUB Tracks in den Handel kommt, ist bisher unbekannt. Mit Sicherheit wird es jedoch eine Vielzahl an Fahrradfahrern geben, die einen solchen Helm bevorzugen würden.